Spielbank Wiesbaden: Halbzeit der Over-All-Wertung

Mit dem Ende des gestrigen Profi-Montags, dem 14. Mai, standen auch die Halbzeitsieger der vierteljährlichen Wiesbadener Over-All-Wertung fest: Platz 1 möchte nicht genannt werden, auf die Plätze 2 und 3 haben sich Daniel Lange und Norbert Hofmann vorgekämpft. Das € 200 Turnier war mit 50 Teilnehmern nicht ganz ausgebucht, die Cash-Action an insgesamt sechs Tischen aber war quirlig wie immer. Auch lief wie jeden Montag und Mittwoch wieder eine saftige Omaha Pot-Limit Partie bis Spielschluss. Gegen halb drei einigten sich die letzten vier auf einen Pari-Deal mit Dr. G. als Sieger und Prof. Dogan auf Platz 2. Zu diesem Zeitpunkt liefen noch fünf Cash-Tables, darunter zwei PokerPros im Automatenspiel.

Das Turnier am heutigen Dienstag wird wieder etwas günstiger, da steigt mit einem 75er Buy-In und 4.000 Start-Chips die nächste Wiesbadener Poker-Party. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Die Gewinner des Turniers am Montag, dem 14.05.2012:

1. Dr. G. (GR) 1.950,- Deal
2. Prof. Dogan (TR) 1.950,- Deal
3. Manfred Haag (D) 1.950,- Deal
4. NN 1.950,- Deal
5. Theo Krum (D) 850,-
6. Wolfgang Werft (D) 750,-
7. Thomas Adam (D) 300,-

Die Pokernacht in Zahlen:

135 Pokerbegeisterte
20:00 Uhr Turnierbeginn
200 € Texas Hold’em, Freeze-Out
50 Turnierspieler
6 Turniertische 10.000* Preisgeldpool * hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung
4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 5/10 und 10/10 (Omaha)
2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben