Macao ändert Table Cap zugunsten von Poker

Der 16. Mai könnte eine interessante Wegmarke in Macao`s Poker-Geschichte darstellen. Ab sofort zählen bezüglich des Table Caps 20 Pokertische als ein Gaming Table. Damit sollen die Casinos animiert werden, mehr auf das wenig profitträchtige Poker zu setzen.

Trotz des gewaltigen Booms in Asiens größter Gambler-Stadt gibt es für die Casinos in Macao nach wie vor einen Table Cap. So darf nur eine begrenzte Anzahl an so genannten Gaming Tables betrieben werden. Und weil Pokertische bekanntlich nicht soviel Profit abwerfen, wie beispielsweise Baccarat- oder Black Jack-Tische, wurden sie nach und nach aus den Casinos verdrängt. So wurde im vergangenen Jahr beispielsweise die Hard Rock Poker Lounge in Macao aus eben diesem Grund geschlossen. Sogar Auswirkungen auf das Turnier-Poker hatte der Schwund der Pokertische. So wurde der Stopp der Asian Poker Tour in Macao im vergangenen Jahr abgesagt.

Doch nun hat Macao`s Gaming Behörde DICJ den Downswing für Poker offenbar gestoppt. So zählen ab sofort 20 Pokertische als ein Gaming Table. Roberto Wong, Marketing Manager vom Poker King bestätigte die Novellierung des Table Caps: „Wir haben seit gestern acht statt bisher sechs High Stakes-Tische in unserem Pokerroom.“

Ebenfalls einen positiven Effekt hatte die Änderung auf Macaos größten Pokerroom, dem  Venetian, der im vergangenen Monat geschlossen worden war. Manager Matt Reece kommentierte die Wiedereröffnung mit den Worten: „Ja, wir hatten für zwei Tage geschlossen. Und das hatte etwas mit dem Table Cap zu tun. Nun sind wir aber zurück und werden es auch bleiben. Die neue Regelung ist der Grund dafür.“ 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben