CAPT Innsbruck: Alexander Rauch gewinnt das €500 Deepstack

46 Spieler kamen gestern zurück an die Tische des €500 Deepstack Turniers der Casinos Austria Poker Tour 2012 in Innsbruck. Am Ende setzte sich Alexander Rauch aus Deutschland durch und gewanndie Siegprämie in Höhe von  €25.000.

Josef Bendl startete als Chipleader in den Tag. Doch der Tag lief katastrophal und er musste noch vor den bezahlten 22 Plätzen das Turnier verlassen. Florian Egger war dann der erste Spieler, der sich über ein Preisgeld freuen durfte. Auf Rang 22 gab es €1.175 Preisgeld. 

Ebenfalls erreichten Bernhard Perner, Alexander Moser, Manuel Mutke und Alexander Rettenbacher die Preisgeldränge. Das Heads-Up allerdings trugen Alexander Rauch und der Luxemburger Jeroen Choinier aus. Hier hatte am Ende der Deutsche die Nase vorne und Jeroen freute sich immerhin noch über €15.000 Preisgeld. 

Morgen startet dann das €2.000 Main Event der CAPT Innsbruck. PokerToday macht sich so langsam auf den Weg, um euch am Wochenende dann ausführlich über das Turnier zu berichten. 

Alle weiteren Informationen zur CAPT in Innsbruck, findet ihr auf der Seite der Casinos Austria. 

Payouts

Rang

Vorname

Nachname

Nation

Prize money

1

Alexander

Rauch

GER

25.070,00 €

2

Jeroen

Choinier

LUX

15.050,00 €

3

Alexander

Rettenbacher

AUT

9.400,00 €

4

Manuel

Mutke

GER

6.770,00 €

5

Alexander

Moser

AUT

5.170,00 €

6

Michael

Steinlechner

AUT

4.230,00 €

7

N

N

 

3.670,00 €

8

Werner

Lorenzoni

AUT

3.010,00 €

9

Stefan

Kostner

AUt

2.490,00 €

10

P

B

 

2.070,00 €

11

Manfred

Höllwarth

AUT

1.980,00 €

12

Bernhard

Perner

AUT

1.980,00 €

13

Jochen

Friedle

AUT

1.600,00 €

14

Davood

Mehrmand

GER

1.600,00 €

15

Sabino

Didonna

ITA

1.600,00 €

16

Raffaele

Lettera

ITA

1.220,00 €

17

Wolfgang

Mages

AUT

1.220,00 €

18

Michael

Hill

AUT

1.220,00 €

19

N

N

 

1.175,00 €

20

Waldemar

Trost

AUT

1.175,00 €

21

Edi

Langgartner

ITA

1.175,00 €

22

Florian

Egger

ITA

1.175,00 €

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben