CAPT Innsbruck: Stefan Rapp gewinnt Side Event – Start des Main Events

Heute beginnt das €2.000 Main Event der Casinos Austria Poker Tour in Innsbruck. Doch zuvor ging das €300 Side-Event zu Ende, dass Stefan Rapp für sich entscheiden konnte. 

94 Entries sorgten beim €300 NL-Hold’em Side Event für einen Preispool von €26.790. 13 Spieler sollten bezahlt werden, daunter Matthias Kurtz, Felix Moosburger und Roberto Turrisi. Doch im Heads-Up konnte sich Stefan Rapp gegen den Italiener Martin Zimmerhofer durchsetzen und €8.040 Siegprämie mit nach Hause nehmen. 

Heute startet um 14:00 Uhr das ersehnte €2.000 Main Event der Casinos Austria Poker Tour in Innsbruck. Wir sind bereits vor Ort und werden euch mit einer täglichen PokerToday Sendung auf dem Laufenden halten.

Im letzten Jahr gewann Willi Führer ‚Back-to-Back‘ das Turnier. Er setzte sich im Heads-Up gegen King’s Casino Besitzer Leon Tsoukernik durch und gewann €45.000. Ob ihm der Clou ein drittes Mal in Folge gelingt?

Tickets für die Turniere können in allen österreichischen Casinos, bequem im Online Shop, oder telefonisch im Casinos Austria Welcome Center unter +43 (0) 50 777 50 gekauft werden. Detaillierte Informationen zur CAPT Innsbruck und eine Auswahl an Partnerhotels mit Sonderkonditionen für die Unterkunft findet ihr außerdem auf www.poker.casinos.at.

Anbei der Turnierplan für die CAPT Innsbruck zum DOWNLOAD:

Payouts Sideevent

Rank

Vorname

Nachname

Nation

Prize money

1

Rapp

Stefan

AUT

€ 8.040

2

Zimmerhofer

Martin

ITA

€ 4.820

3

Turrisi

Roberto

ITA

€ 3.220

4

N.N.

 

 

€ 2.370

5

Brisevac

Dario

HRV

€ 1.780

6

Hintenegger

Franz

AUT

€ 1.390

7

Kurtz

Mathias

GER

€ 1.210

8

Moosburger

Felix

AUT

€ 940

9

Mair

Manfred

ITA

€ 740

10

Weber

Thomas

AUT

€ 600

11

Schelling

Frank

GER

€ 560

12

Schieder

Anton

ITA

€ 560

13

Lita

Cristinel

ROU

€ 560

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben