2.900 illegale Automaten in Österreich beschlagnahmt

Wie das ORF gestern berichtete, macht die österreichische Finanzpolizei Jagd auf illegale Spielautomaten. In letzter Zeit wurden bereits 2.900 Automaten beschlagnahmt. 

Erfolg für die Finanzpolizei in Österreich. In zig Lokalen sind österreichweit tausende illegale Automaten aufgestellt. Über 2.900 wurden davon bereits beschlagnahmt. Der Erfolg könne sich sehen lassen, sagt SPÖ-Konsumentenschutzsprecher Johann Maier zum ORF: „Es wurden bis jetzt rund 2.900 Geräte beschlagnahmt und dem Verfall zugeführt. Es gab über 600 Betriebskontrollen. Und was entscheidend ist: Die Polizei konnte Abgaben von über 90 Millionen Euro dadurch hereinbringen.

Doch die Glücksspielbetreiber wehren sich. Oft kommt es zu Anzeigen gegen die Beamten der Finanzpolizei. Maier sagt weiter: „Engagierte Beamte der Finanzpolizei werden von Betreibern illegaler Geräte wegen Amtsmissbrauchs angezeigt – so auch letzte Woche der Leiter der Finanzpolizei im Finanzministerium. Aus meiner Sicht grenzt das bereits an Rechtsmissbrauch. Es gibt zu viele Unternehmen, die an dieser Abzocke mitschneiden wollen und daher alles versuchen, um derartige Kontrollen zu verhindern.“ 

quelle: orf.at

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben