Tapies „Mutter aller Pokerturniere“ auf Mai 2013 verschoben

Viele Fragen gab es um das Mega-Turnier im Londoner Wembley-Stadion schon vorher. Doch nun hat die Group Bernard Tapie das Projekt auch ganz offiziell auf den Mai 2013 verschoben.

30.000 Spieler an Tablet-Computern bezahlen ein Buy In von jeweils 600 Euro und spielen um einen Preispool von 20 Millionen Euro im Wembley Stadion. Mit dieser Ankündigung im Rahmen eines Comebacks der International Stadium Poker Tour hatte Bernard Tapie in den letzten Wochen mal wieder für einen viel diskutierten Aufreger gesorgt.

Ursprünglich war dafür der Mai 2012 vorgesehen, dann wurde das Projekt auf irgendwann Ende des Jahres verschoben und nun musste sich die Group Bernard Tapie doch eingestehen sich erstmal vom „Fall Full Tilt“ erholen zu müssen. Laut einer offiziellen Pressemitteilung wird nun der Mai 2013 angepeilt.

Viele Insider der Poker Industrie hatten in den vergangenen Wochen immer wieder bezweifelt, ob Tapie, ohne eine eigene große Poker-Website im Rücken ein solches Mega-Turnier stemmen könne. Und auch die Bernard Tapie Group hatte versucht die Belastung zu reduzieren. So war am Ende von einer Online-Qualifikation und nur noch 3.000 Spielern im Wembley-Stadion die Rede. Doch auch dafür reichen die Ressourcen offenbar nicht mehr. Nach diversen Parallelen zu anderen Pleite-Projekten darf nun zu Recht bezweifelt werden, ob der Mai 2013 ein realistisches Datum ist.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben