Marvin Rettenmaier dominiert WPT im Bellagio


Gestern war es bereits das sechste Mal, dass sich die Spieler im Bellagio eingefunden haben. Marvin Rettenmaier startete als Chipleader in den Tag und konnte seine Führung überragend ausbauen. Er dürfte die Nacht ruhig schlafen können, ehe das Finale am Samstag startet.

Neun der ehemals 156 Spieler gaben gestern ihr Bestes beim $25.000 WPT Event im Bellagio. Nicht zu stoppen ist Marvin Rettenmaier. Er konnte seinen Chiplead ausbauen und hat nun beste Chancen, am morgigen Samstag, das Turnier für sich zu entscheiden.

Hafiz Khan musste als erster Spieler den Final Table verlassen. Marvin callt mit Pocket Jacks das 5-bet-All-In von Khan der AhKc zeigte. Das Board 9d8h7h3h6d brachte dem Amerikaner keine Hilfe und so musste er sich mit $58.568 begnügen.

Als nächstes erwischte es Wil Wilkinson. Er schob aus mittlerer Position seine 13 Big Blinds in die Mitte und bekam den Call von Mizrachi. Mit Ac6c hatte er kaum eine Chance gegen die Damen von Mizrachi und so kam es auch. Das Board lief mit KdQc3d6h3c aus und der Grinder fand sogar noch das Full House.

Ein Spieler musste das Turnier noch verlassen. Wieder einmal schlug Marvin Rettenmaier zu. Er callte das All-In von Kim und es kam zum Coinflip.

Rettenmaier: 9d9h
Kim: AsQs

Board: Jh7d3h4c6d

Mehr als 2.000.000 an Chips wanderten zu Marvin, der nun mit großem Abstand Chipleader ist. Nach dieser Hand wurde das Turnier angehalten. Die Spieler dürfen sich heute und morgen von den Strapazen erholen, bevor es am Samstag zum alles entscheidenden Showdown kommt. Live mitverfolgen könnt ihr die Action per Livestream auf der WPT Homepage.

Hier die Chipcounts der Final Six:

1. Marvin Rettenmaier  –  6,715,000  (112 BBs)
2. Michael Mizrachi  –  2,560,000  (43 BBs)
3. Steve O’Dwyer  –  2,035,000  (34 BBs)
4. Nick Schulman  –  1,555,000  (26 BBs)
5. Trevor Pope  –  1,480,000  (25 BBs)
6. Philippe Ktorza  –  895,000  (15 BBs)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben