Tom Marchese shipt das WPT Super High Roller


Die World Poker Tour im Bellagio in Las Vegas neigt sich dem Ende entgegen. Gestern wurde der Gewinner des $100.000 Super High Roller Events gesucht und gefunden. Tom Marchese setzte sich am dritten Spieltag gegen die fünf verbliebenen Spieler durch und sicherte sich somit das Preisgeld in Höhe von $1.308.405.

Insgesamt gab es für das $100.000 Event 34 Anmeldungen. Generiert wurde damit ein Preispool von 3,3 Millionen Dollar. Sechs Spieler fanden sich gestern wieder am Final Table ein. Gesucht wurde an diesem Tag nicht nur der Gewinner, sondern die Bubble musste auch noch platzen. Mit von der Partie waren Bill Klein, John Juanda, Tom Marchese, Chipleader Daniel Perper, Justin Bonomo und Andrew Robl.

Es dauerte nicht lange, bis der Bubble Boy gefunden wurde. Nach einer knappen halbe Stunde musste Justin Bonomo die Segel streichen und als letzter Spieler mit leeren Taschen den Heimweg antreten. Ungefähr 40 BBs hat er noch vor sich stehen, als er mit AdTs aus dem Cutoff auf 100.000 minraist. John Juanda findet die Könige im Big Blind und macht die 3-bet auf 300.000. Nach dem Call von Bonomo zeigt der Flop Th7s5s. Juanda schiebt direkt seinen Stack in die Mitte. Zehn Sekunden überlegt Bonomo, bis er sich dazu bewegen kann, mit seinem Top Pair zu callen. Leider die falsche Entscheidung. Turn 7h und River 9h bringen keine weitere Hilfe und mehr als vier Millionen an Chips wandern zu Juanda.

Innerhalb von vier gespielten Händen mussten zwei weitere Spieler daran glauben. Bill Klein investierte seine gesamten Chips in Pocket Threes aus dem Small Blind, nachdem Andrew Robl nicht so stark schien nach einem Button Raise. Doch das war er. Pocket Jacks lassen Klein kaum eine Chance. Beide setten das Board Ah3s2dJh7h und Klein muss an die Rails. In Hand #36 erwischte es Daniel Perper. Es sah fast nach einem Replay von Justin Bonomo’s Bust Out aus. Nur das dieses Mal Juanda AdTd fand und Perper die Könige hielt. Preflop ging alles in die Mitte und Juanda hittet auf dem River sein Two Pair. Board Th8h2c8cAh.

Aus Drei mach Zwei. In Level 21 wurde John Juanda aus dem Turnier eliminiert. Mit seinen Pocket Nines konnte er nicht viel ausrichten gegen die Aces von Andrew Robl und musste sich mit der Bronzemedaille und etwas mehr als einer halben Million Dollar begnügen.

Das Heads-Up stand somit fest. Tom Marchese gegen Andrew Robl. Beide hatten fast die gleiche Menge an Chips. Zwischenzeitlich war es etwas besser um Robl bestellt, doch letztendlich musste er sich seinem Landsmann geschlagen geben. Hand #194 brachte die Entscheidung.

Robl: Ad4c
Marchese: 8h8s
Board: Tc8d5hJhQs

Tom Marchese gewinnt das Zweite alljährliche Super High Roller Event für $1.308.405. Im Preisgeld ist außerdem ein $25.500 Ticket für das nächste WPT World Championship enthalten.

Hier die Payouts:

1. Tom Marchese  –  $1,308,405
2. Andrew Robl  –  $822,375
3. John Juanda  –  $526,320
4. Daniel Perper  –  $394,740
5. Bill Klein  –  $263,160
6. Justin Bonomo  – Bubble Boy

Hand für Hand wurde der Finaltag des Super High Rollers auf der WPT Homepage dokumentiert.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben