WSOP 2012: Wer wird bester deutschsprachiger Spieler? Unsere Favoriten – Teil 2


Morgen ist es soweit – Die World Series of Poker 2012 startet! Das größte Pokerfestival des Planeten geht in die 43. Runde. Wer wird neuer Main-Event Champion? Welche deutschsprachigen Spieler holen ein Bracelet? Es wird wieder spannend!

Die World Series of Poker veranstaltet zusätzlich zu den einzelnen Bracelet-Events ein Player of the Year-Ranking. Leider hat es bis dato noch kein deutschsprachiger Spieler geschafft, das Ranking zu gewinnen. Aus diesem Grund haben wir das „Hochgepokert.com – WSOP 2012 Player of the Year Ranking“ ins Leben gerufen, das den besten deutschsprachigen Spieler der World Series of Poker im Jahr 2012 kürt. 

Natürlich gibt es hier auch einen Punkte-Schlüssel. Abhängig von Buy-In, Spieleranzahl und Platzierung werden die einzelnen Punkte vergeben. Den genauen Punkte-Schlüssel findet ihr hier. Wir werden dann jeweils die Ergebnisse nach den einzelnen Events updaten und euch präsentieren. Wer wird wohl das Rennen machen? Wer ist eurer Meinung nach, der momentan stärkste deutschsprachige Spieler? Wir haben 25 Favoriten, denen wir ein Bracelet zutrauen.

Gestern berichteten wir von den ersten Kandidaten. Heute stellen wir euch die nächsten Fünf vor.

Dominik Nitsche:

Der Rookie unter unseren Favoriten. Dominik wurde erst vor Kurzem 21 und feiert dieses Jahr sein WSOP Debüt. Laut eigenen Angaben möchte er so viele Events wie möglich spielen und ist hoch motiviert. Seinen bisher größten Cash konnte er 2009 bei der Latin American Poker Tour II – Mardel Plata in Argentinien verbuchen. Sein Sieg wurde mit $381.030 honoriert. Der Globetrotter konnte bisher insgesamt $1.271.261 an Turniergewinnen einfahren. Zypern erwies sich bisher als erfolgreichste Location für den Mann aus Minden. Innerhalb von zwei Monaten konnte er im Jahr 2011 Back to Back ein Main Event shippen und mehr als $300k zu seiner Bankroll hinzufügen. 
Stärken: Texas Holdem MTT
Bisherige WSOP-Bilanz: Keine

Philipp Gruissem:


Philipp zählt zu den konstantesten Spielern im deutschsprachigen Raum.Gerade in Turnieren mit hohen Buy-ins konnte er seine Klasse immer wieder unter Beweis stellen. In der EPT Season 8 konnte er zweimal ein Highroller Event für sich entscheiden und in drei weiteren konnte er einen respektablen dritten Platz erreichen. Philbort wird wahrscheinlich das $1.000.000 Big One for One Drop Turnier spielen. Damit stehen die Chancen für ein Bracelet Gewinn ziemlich gut. Insgesamt konnte der Wahl-Londoner bisher $2.127.046 an Preisgeldern gewinnen.
Stärken: No-Limit-Holdem, High Roller Events
Bisherige WSOP-Bilanz: $242.636

 

 

Tobias Reinkemeier: 

Genau wie Phillip Gruissem wird Tobias Reinkemeier wahrscheinlich das $1.000.000 High Roller Event spielen und auch bei ihm liegen die Chancen für ein begehrtes Armband sehr hoch. Reinkemeier gehört zu den erfolgreichsten und smartesten Pokerspielern in unseren Breitengraden. Der Wahl Londoner konnte bisher $3.730.575 in Turniere gewinnen. Seinen ersten Großen Live Cash konnte er im März 2007 bei der EPT in Dortmund verzeichnen. Dort gewann er ein €500 Turnier für €30.500. Seine letzte Preisgeld Platzierung konnte er letzten Monat in Monte Carlo verbuchen. Beim $100k 8-Max Super High Roller wurde er Runner-up für mehr als $1.4 Millionen. Was neben dem Sieg von 2010 (ebenfalls in Monte Carlo) beim $ 25k High Roller ($1.272.686) sein bisher höchster Cash war. Aber auch Online konnte Tobias „pokernoob999“ Reinkemeier schon große erfolge Feiern. Die größten Gewinne sind da mit Sicherheit der Gewinn eines SCOOP-Titels 2009 und der Sieg bei einer Sunday Million 2011. Auch das Super Tuesday konnte er bereits für sich entscheiden. 
Stärken: Texas Holdem MTT, High Roler Events
Bisherige WSOP-Bilanz: $9.235

Jan Peter Jachtmann:

Jan Peter Jachtman gehört zu den erfahrensten Spielern unter unseren Favoriten. Der „Hamburger Jung“ ist eher für seine Auftritte bei den German High Roller bekannt. Aber auch im Turnier Poker konnte er schon so einige Male triumphieren. Vor Kurzen erst konnte er das Main-Event der CAPT in Innsbruck für sich entscheiden. Dafür gab es stolze €39.790. Bisher konnte Herr Jachtmann mehr als $500k an Preisgeldern verdienen. Zu seinen stärken gehört mit Sicherheit, neben dem High Stakes Cash Game, die Variante Pot Limit Omaha. Welche Events er nun genau spielen wird, steht noch nicht fest.
Stärken: PLO und NLHE Cash Game, PLO Turniere
Bisherige WSOP-Bilanz: Keine

 

Alexander Debus:

Alexander ist schon seit Ewigkeiten einer unserer besten Onlineturnierspieler, doch auch beim Livepoker mischt er immer wieder mal vorne mit. Seine erfolgreichste Teilnahme war beim Main Event von The Everst Poker ONE in Monte Carlo. Hier erreichte er den zweiten Platz und nahm $170.000 mit nach Hause. In seiner noch jungen Pokerkarriere konnte er bei Liveturnieren bisher $573.660 erwirtschaften. Letztes Jahr wurde er im Main Event der WSOP 137. und bekam dafür $54.851. In einem $1k Side Event schaffte er es gerade noch in bezahlten Plätze.
Stärken: No-Limit-Holdem
Bisherige WSOP-Bilanz $56.663 

Morgen folgen dann die nächsten 5 deutschsprachigen Spieler, die gute Chancen auf einen WSOP-Titel haben. Darunter sind unter anderem die Poker-Amigos Jan Heitmann und George Danzer. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben