Thailänder zockten mit Wäscheklammern – 15 Personen verhaftet

Vergangene Woche konnte die Polizei in Nord Pattaya einen Spielerring sprengen. Kurios: Es wurde laut den betroffenen Personen „nur“ um harmlose Wäscheklammern gezockt!

Thailändische Spieler wollten die Polizei austricksen und spielten offiziell nur um Wäscheklammern. Da die Polizei einen Tip über die illigeale Spielhölle in Nord Pattaya bekommen hat, stürmten die Beamten das Casino am Donnerstag Abend. Die Betreiber wollten besonders clever sein und hatten Wäscheklammern als Zahlungsmittel eingeführt.

15 Personen waren gerade dabei, ihre wertvollen Wäscheklammern zu sortieren, als die Polizei eintraf. Die Beamten ließen sich aber nicht täuschen, zumal eine 42-jährige Frau bereits nach kurzer Zeit gestand, dass man bis zum Freitag durchspielen und dann die Wäscheklammern wieder in reguläres Geld tauschen wollte.

Alle 15 Personen wurden festgenommen und dürfen sich nun wegen illegalem Glücksspiel vor Gericht verantworten.

Quelle: isa-casinos.de, Foto: Peter Wienerreuther

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben