WSOP Event #11: Fabio Breitfuss verpasst Final Table


Gestern wurde beim $1.500 Event #11 Pot Limit Omaha bis zum Final Table gespielt. In den Tag starteten drei deutschsprachige Spieler, die mit ihrem Einzug in Tag 2 bereits ein Preisgeld sicher hatten. Erfolgreichster von ihnen war der Österreicher Fabio Breitfuss. Für seinen 18. Platz cashte er $9.742.

117 Spieler starten in Tag 2. Manig Löser verabschiedete sich auf Rang 111 als erster von dem Trio. Er foldete sich anscheinend in den Turniertag, denn er startete nur mit 2.600 Chips und konnte nicht mehr viel ausrichten. Ismael Bojang musste auch kurze Zeit später an die Rails. Für ihn hieß es letztendlich Platz 91 und $2.697 für seinen Geldbeutel. Als letzten deutschsprachigen Spieler erwischte es Fabio Breitfuss. Kurz vor dem Final Table verließen ihn die Pokergötter und er musste sich auf Rang 18 geschlagen geben. Was er dazu zu sagen hatte, erfahrt ihr hier im Interview.

Morgen wird der elfte Braceletgewinner der diesjährigen World Series of Poker feststehen. Die besten Chancen auf das begehrte Armband und das Preisgeld von $265.221 hat derzeit der Amerikaner Charles Tonne. Er ist der Führende unter den verbliebenen Neun und stapelt 1.121.000 an Chips vor sich. In Level 20 Blinds 6.000/12.000 wird das Turnier heute Abende in die dritte Runde gehen.

Alle WSOP 2012 News im Überblick.

Hier die Chipcounts der Finalisten:

1 Charles Tonne – USA – 1,121,000
2 Vincent Van Der Fluit – NIEDERLANDE – 951,000  
3 Damien Lhommueau – FRANKREICH – 663,000
4 Alex Dovzhenko – UKRAINE – 579,000
5 Rodney Brown – CANADA/USA – 457,000  
6 Brian Garbe Ontario – CANADA – 158,000
7 Tristan Wade – USA – 150,000  
8 Calvin Anderson – USA – 149,000  
9 David Schnettler – USA – 139.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben