Nur noch sechs Plätze frei im BIG ONE

Es wird langsam eng im Feld des Big One for One Drop, eine Million Dollar Buy-In Turniers. Der Cap ist auf 48 Spieler festgelegt und Seth Palansky gab gestern Entry Nummer 42 bekannt. Ebenfalls fast sicher dabei: Ben Lamb. Auch drei Deutsche hoffen immer noch das Buy In zusammen zu bekommen. 

Gerüchte gibt es immer wieder viele darum, wer denn nun das teuerste Pokerturnier aller Zeiten spielen wird und wer nicht. Doch erst mit der Hinterlegung von $50.000 (die bei Nicht-Teilnahme rückerstattet werden) gelten Spieler als sichere Teilnehmer und werden als solche von den WSOP-Offiziellen bekannt gegeben. Das volle Buy In muss dann zwei Wochen vor Beginn des Events, also am 15. Juni bezahlt werden.

Gestern nun wechselten zwölf weitere Partizipanten ihren Status von „möglicherweise dabei“ in „sicher dabei“. Damit ist die offizielle Zahl auf 42 Spieler gestiegen, was nichts anderes bedeutet, als dass lediglich noch sechs Plätze frei sind.

Unter den „Neuen“ befinden sich Jason Mercier, Eugene Katchlov, David „Viffer“ Peat, Vivek Rakjumar, Andrew Robl, Nick Schulman, Sam Trickett, Noah Schwartz und der CEO der Winmark Corporation, John Morgan.

Außerdem hat offenbar auch WSOP-Player Of The Year, Ben Lamb seine Teilnahme nun gesichert. Das bedeutet, dass genau noch fünf Plätze offen sind.

Und in Hierzulande hofft man diesbezüglich immer noch, dass es wenigstens ein Deutscher schafft, das Buy In zusammenzukratzen. Sowohl Tobias Reinkemeier, als auch Philipp Gruissem und Marvin Rettenmaier haben ihr Interesse immer wieder bekundet, aber die $50.000 bisher offenbar immer noch nicht hinterlegt.

Das BIG ONE wird vom 1. Juli bis zum 3. Juli gespielt. Der Preispool hat (abzüglich der Charity-Abgabe von 10%) mittlerweile eine Höhe von 35 Millionen Dollar erreicht. Der Gewinner wird einen höheren Betrag einstreichen, als Jamie Gold nach dem Sieg des WSOP-Main Events 2006 (12 Millionen).

 Und hier ist die offizielle Teilnehmerliste:

    Guy Laliberté

    Bobby Baldwin

    Phil Ruffin

    Andy Beal

    Patrik Antonius

    Gus Hansen

    Daniel Negreanu

    Johnny Chan

    Tom Dwan

    Tony Guoga

    Jonathan Duhamel

    Bertrand “ElkY” Grospellier

    Giovanni Guarascio (Montreal private citizen group)

    Arnaud Mimran

    Cary Katz

    Paul Phua

    Paul Newey

    Richard Yong

    Bob Bright

    Justin Smith

    Erik Seidel

    Dan Shak

    Carlos Nahas (Loto-Québec/Casino Montreal satellite)

    Anonymous (U.S. Venture Capitalist)

    Anonymous (European Hedge Fund Manager)

    Anonymous (U.S. Hedge Fund Manager)

    Frédéric Banjout (French businessman)

    Caesars Entertainment seat

    Caesars Entertainment via June 30 $25,300 satellite at Rio

    MGM Mirage Satellite seat

    Anonymous (U.S. Hedge Fund Manager)

    John Morgan (CEO, Winmark Corporation)

    Eugene Katchalov

    Jens Kyllönen

    Jason Mercier

    David „Viffer“ Peat

    Vivek Rakjumar

    Andrew Robl

    Nick Schulman

    Noah Schwartz

    Roger Teska

    Sam Trickett

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben