Eklat bei der WSOP – Annie Duke wird schwer beleidigt!

Wir kennen Jason Dewitt sonst als höflichen und zurückhaltenden Online-Pro. Jedenfalls bis gestern. Beim $5.000 NLHE Event beleidigte er Annie Duke auf äußerst rüde Art und Weise. Anstatt ihr die Hand nach ihrem Ausscheiden zu reichen, twitterte er „Sie soll sich ficken“.

Schwierigkeiten scheinen aktuell in der Familie zu liegen. Wie gestern berichtet, will Annies Burder Howard Lederer Gerüchten zu Folge das diesjährige WSOP Main Event spielen. Mit der Teilnahme würde er sich öffentlich an den Pranger stellen. Nach dem Full-Tilt-Skandal wird sein Erscheinen wohl kaum auf positive Reaktionen stoßen.
Die Poker-Community ist auch nicht mehr gut auf die Gründerin der Epic Poker League Annie Duke zu sprechen. Duke und Jeffrey Pollack gründeten 2011 die EPL: Nur ausgewählte Pokergrößen wurden eingeladen, um in jeder Saison an vier $20.000 Buy-in Turnieren und dem $1 Millionen Freeroll Saisonfinale teilzunehmen. Die Mutterfirma der EPL meldete Insolvenz. Dukes Traum von einer exklusiven Profiliga verschwand im Nirwana.

Kaum zu glauben, dass Jason Dewitt die 46-Jährige gestern derartig beschimpfte. Nachdem er Duke aus dem Turnier schmiss, sagte er ihr,  sie sei eine Schande für die Pokerwelt. Sie bedankte sich und verließ den Saal. Nach circa einer Stunde kehrte sie zurück und verlangte eine angemessene Strafe für Dewitt. Die WSOP-Direktoren lehnten ab, der Vorfall würde zu lang zurück liegen und für eine Strafe sei es jetzt zu spät
Dewitt ist bekannt für seinen Gewinn des $5.000 NLHE Event. Er gewann $818.959 und wurde stolzer Besitzer eines goldenen Bracelets.
Nach der gestrigen Konfrontation mit Duke twitterte er „12k 75/150 Blinds. Annie wechselte an meinen Tisch. Sie wird überfahren und busted mit A7 gegen AJ. Ich sagte ihr, als sie ausschied, dass sie sich ficken solle“. Er fügte hinzu, dass es an der Zeit war, dass ihr das mal jemand in aller Deutlichkeit sagt.

Dukes Ruf in der Poker-Community entschuldigt Dewitts verbalen Ausraster keineswegs. Eine Frau und Spielerin, die gerade aus einem Turnier ausgeschieden ist zu beschimpfen, gehört nicht zur Poker-Etikette. Es ist zweifelsfrei unhöflich und unsportlich.  – Abzuwarten, ob Jason Dewitt seine Bemerkungen bedauern wird. Ungewiss ist auch, ob Annie Duke nach diesem Eklat an weiteren WSOP-Events teilnehmen wird.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben