Italian Poker Open – 848 Spieler an Tag 1

Die Italian Poker Open in Campione d’Italia war zwar nicht ausverkauft, doch zeigten sich an den beiden Starttagen insgesamt 848 Spieler. Bei einem 550.— Schweizer Franken (450 Euro) Turnier ergibt dies einen Preispool von 424’000 SFR, was etwa 350’000 Euro entspricht. Bei laufender WSOP und EM2012 ist dies ein ganz ahnsehnliches Teilnehmerfeld. 

Immer mehr deutschsprachige Spieler verschlägt es in die italienischsprachige Schweiz. So wurden Yannick Waeny, Roberto Finotti, Janos Molnar, Michael Back, Cengiz Girgin, Franco Belinieri und André Mayr gesichtet. Aber auch italiensche Pros wie Salvatore Bonavena, Alessio Isaia, Maurizo „El Professore Musso“ und Claudio „Swissy“ Rinaldi, gaben diesem Event die Ehre.

Ganz vorne findet man als Chipleader den Franzosen Paul Testud, welcher schon bei der vergangenen IPT einen guten Run hatte. Aus dem Startstack von 40’000 Chips machte er 325’000. Auf den Fersen sind ihm André Mayr und Michael Back mit rund 200’000 Chips.

Heute um 14.00 Uhr geht es mit Tag 2 und den stündigen Blinds (Level 12 (200/2400/200) weiter. Es werden 9 Levels gespielt. Von den beiden Starttagen sind noch 407 Spieler übrig, wobei einige Shortstacks ihre „Chip and a chair“ Option nicht mehr wahrnehmen und schon wieder abgereist sind. Für alle anderen gibt es heute noch einen Sideevent oder ein Public Viewing im Kino des Casinos.

Payouts:

1) 78.000 CHF
2) 52.000 CHF
3) 35.500 CHF
4) 26.200 CHF
5) 20.000 CHF
6) 14.200 CHF
7) 10.130 CHF
8) 8.000 CHF
9-12) 6.000 CHF
13-17) 4.400 CHF
18-27) 3.100 CHF
28-37) 2.400 CHF
38-47) 1.900 CHF
48-57) 1.500 CHF
58-72) 1.200 CHF
73-87) 950 CHF

Cheers
Martin Bertschi

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben