Manig Löser im Interview – Deutsche Deep Runs beim $1,500 Six Max


Der ganz große Erfolg blieb für die deutschen Spieler bei der diesjährigen WSOP bisher noch aus. Das könnte sich jetzt aber ändern. Event 16 – $1,500 No-Limit Hold’em – Six-Handed startete gestern mit 1604 Spielern und unter den letzten 43 stehen zur Zeit mit Jonathan Currle und Manig Löser zwei Deutsche in den Top Ten des Chipcounts. Jonathan hält bei einem Average von 168k knapp 350.000 Chips – bei Manig sind es um die 300.000. Auf den Gewinner, der erst morgen ermittelt wird, wartet die stolze Summe von $454,835. Wir haben uns Manig in einer kurzen Pause zum Interview geschnappt, in dem er auch noch ein paar Details über die verrückte Haus-Party von Vanessa Rousso erzählt, bei der er letzte Woche zu Gast war.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben