WSOP Event #17: Tag 2, der Fisch sitzt noch am Tisch

Beim $ 10.000,- Pot-Limit Hold´em gehen heute Abend 17 Spieler ins Finale. Alle sind bereits im Geld. Massiver Chipleader nach Tag 2 ist Manuel Bevand. Mit einem Stack von knapp einer Million hat er gute Chancen auf das Bracelet. Steve Landfish, Führender nach Tag 1, sitzt ihm im Nacken.

In das Turnier starteten 179 Spieler, 69 davon überlebten den ersten Tag. Ein sehr stark besetztes Feld kämpfte um den Einzug in die Geldränge. Unter ihnen der November Niner Matt Giannetti. Doch er wurde als einer der Ersten gebustet. Ihm folgten Erick Lindgren, John Juanda und Kevin MacPhee an die Rail. Auch der Titelverteidiger Amir Lehavot schaffte es nicht, sich an Tag 2 zu behaupten. Kurz vor den bezahlten Plätzen erwischte es unter anderem noch Liv Boeree und den ehemaligen November Niner Jason Senti. Selbst Noah Schwartz, der Marvin Rettenmaier aus dem Turnier genommen hatte, ging leer aus.

Beste Chancen auf das Bracelet hat, mit 961.000 Chips in Führung liegend, Manuel Bevand. Er stapelt damit fast so viele Chips vor sich, wie die verbleibenden sieben Shorties zusammen! Unter ihnen befindet sich neben dem Franzosen David Benyamine auch Phil Ivey. Der Amerikaner steht vor seinem nächsten Final Tabel, nachdem er bereits beim Event 15 Platz 7 erreichen konnte. In der vorderen Hälfte des Feldes liegt momentan Antonio „The Magician“ Esfandiari. Somit hat auch er gute Karten für sein zweites Bracelet.

Chipcounts

Manuel Bevand961,000
Steve Landfish599,000
Ryan Julius503,000
Hoyt Corkins416,000
Shaun Deeb396,000
Patrick Cronin373,000
Alexander Venovski364,000
Antonio Esfandiari303,000
Jeff Tims233,000
Ali Eslami228,000
Phil Ivey180,000
Daniel Weinman167,000
Andy Frankenberger166,000
Matt Marafioti154,000
Chris Klodnicki145,000
David Benyamine117,000
Cary Katz65,000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben