EPIC Poker League versteigert – Keine Kohle für Annie Duke


Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten! Die EPIC Poker League wurde für 4,5 Millionen Dollar gestern verhökert. Das Interesse war groß. Pinneacle Entertainment Inc. gewann den tagelangen Wettkampf.

Nach der Anmeldung der Insolvenz war die EPIC Poker League mit über $8 Millionen verschuldet. Die Reste des Unternehmens wurden gestern versteigert. Pinneacle Entertainment Inc. erwarb die EPL für 4,5 Millionen Dollar.
Doch nur 300.000 Dollar werden für die Rechte und übrigen Besitztümer der Muttergesellschaft EPL, der Federated Sports & Gaming gezahlt. Annie Duke und Jeffrey Pollack, die vormaligen Eigentümer der FS&G und EPL, werden fast leer ausgehen.
4,2  Millionen der Gesamtsumme gehen an die Ferated Heartland Inc. Pinneacle Entertainment war motiviert zu kaufen, da dem Unternehmen die profitable Heartland Poker Tour gehört.2,1 Millionen Dollar Schulden hatte die FS&G bei Pinneacle. War das der Kaufgrund?

Was Pinneacle mit der EPL vorhat, ist noch unbekannt. Abzuwarten, ob der neue Eigentümer das Unternehmens „wie  Phönix aus der Asche erheben“ kann.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben