WSOP Event #31: Teilnehmerrekord beim $ 1.500,- No-Limit Hold´em

Größtes Teilnehmerfeld und Tag 1 ist gelaufen. Für 331 Spieler heißt das – einmal schlafen und weiter geht’s. 2.811 Entries legten $ 1.500,- auf den Tisch. Damit liegen bei diesem No-Limit Hold´em Event knapp 3,8 Millionen Dollar im Pot. 297 Spieler werden vom Kuchen etwas bekommen. Als Sahnehäubchen winken dem Sieger $ 664.130,- und natürlich das Bracelet!

Noch 34 müssen gehen, dann wird gecasht. Chipleader mit 225.900 Chips ist Cherish Andrews. Kurz vor Ende konnte sie verdoppeln und wurde dadurch auf Platz 1 gespült. Damit liegt sie im Moment mit gut 70.000 Chips vor dem Zweitplatzierten. Phänomenale Teilnehmerzahl bei diesem Event! In der Geschichte der WSOP haben sich noch nie so viele Spieler für ein $ 1.500,- No Limit Hold´em Turnier eingekauft. Neben vielen internationalen Stars ist auch Deutschland sehr stark vertreten.

Bei der 43-sten World Series of Poker sind bei diesem Event doch tatsächlich 43 Spieler aus Deutschland an den Start gegangen! Mit dem Adler auf der Brust in Tag 1 gestartet sind: Adam Alexander, Nico Behling, Yannick Braeuner, Fatih Dayik, Alexander Debus, Grzegorz Derkowski, Michael Eiler, Waldemar Essig, Martin Finger, Bastian Fischer, Sebastian Freilinger, Wilfried Haerig, Stefan Hoeing, Johannes Holstege, Marcello Iacino, Manig Löser, Jens Kerper, Andre Klebanov, Rene Knapp, Martin Knorr, Christopher Kolla, Kilian Kramer, Matthias Kurtz, Maxmilian Lehmanski, Alexander Meidinger, Anton Morgenstern, Markus Nielsen, Daniele Nestola, Khiem Nguyen, Dominik Nitsche, Martin Oettel, Sebastian Pessi, Kim Pham, Mario Puccini, Marvin Rettenmaier, Bodo Sbrzesny, Stefan Schmidt, Thorsten Schuler, Thomas Stoll, Mohsen Tayfeh, Hendrik Vogeling, Franz Waitzinger, David Windisch und Thomas Wolff.

Tag 1 überstanden und vorne gut dabei sind Maximilian Lehmanski auf Platz 7 mit 99.400 Chips, sowie Manig Löser auf Platz 16 mit 80.400 Chips. Doch für die meisten anderen Deutschen lief es leider nicht so gut. Lediglich Matthias Kurtz, Anton Morgenstern und Marcello Iacino sind noch im Rennen. Wer es von ihnen ins Geld schafft, erfahren wir morgen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben