Tony G: „Phil Hellmuth ist ein Hund, der denkt er wäre ein Mensch.“

Am Big One wird Großmaul Tony G. nun doch nicht teilnehmen. Aber auf seine Rolle in den Medien verzichtet er deshalb noch lange nicht. Nun hat er sich in einem Interview mal wieder über seinen Lieblingsgegner Phil Hellmuth hergemacht.

Sie sind wahrhaft keine guten Freunde: der nun zwölfmalige Bracelet-Gewinner Phil Hellmuth und Poker Pro Tony G. Meist ist es Letzterer, der Streit vom Zaun bricht, Hellmuth beleidigt und dabei irgendwie auch keine gute Kinderstube beweist.

In seiner aktuellsten Tirade hat er auf die Frage, was einen guten Pokerspieler ausmache nun Folgendes von sich gegeben: „Du musst einfach an dich glauben, egal welche Handicaps du hast. Das beste Beispiel ist Phil Hellmuth. Er glaubt wirklich an sich. Er ist eigentlich kein richtig guter Pokerspieler und irgendwie sogar unter dem Durchschnitt. Aber er glaubt fest daran der Beste zu sein. Phil Hellmuth ist ein Hund, der glaubt ein Mensch zu sein. Es ist einfach phänomenal.“

Seht am besten selbst: 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben