WSOP Event #39: Drei Deutsche unter Top 12 beim $ 10.000,- Pot-Limit Omaha!


Jan-Peter Jachtmann ganz vorne dabei! Beim $ 10.000,- Pot-Limit Omaha liegt er nach Tag 1 auf Rang 3 im Chipcount. Von 293 Entries haben 88 Spieler den ersten Tag überlebt. 36 von ihnen kommen ins Geld. Im Preispool liegen $ 2.754.200,-. Auf den Sieger warten satte 661.000,- Dollar!

Nach zehn gespielten Levels werden die Chips nun für Tag 2 eingetütet. Ganz viele davon vor sich stehen, hat Jan-Peter Jachtmann. Bei einem Avarage-Stack von knapp unter 100.000 Chips, wird er morgen mit 250.000 Chips Tag 2 in Angriff nehmen. Nicht minder schlecht sieht es für den nächsten Deutschen aus. Mit 193.100 Chips liegt Bahram Zohri momentan auf dem achten Rang. Nur vier Plätze dahinter ist bereits Wilfried Häring auf Rang 12 zu finden. Er nimmt 164.400 Chips mit in Tag 2.

Das $ 10.000,- PLO scheint das Event der Deutschen zu sein. Denn mit Jan Collado (Rang 48), Marko Neumann (Rang 54), Konstantin Bücherl (Rang 73) und Ismael Bojang (Rang 78) werden vier weitere an Tag 2 dabei sein. Leider nicht mehr im Rennen sind Maxi Lehmanski, Qushqar Moran, Ernst Schmejkal, Giuseppe Pantaleo und Khiem Nguyen.

Chipleader nach Tag 1 ist Benjamin Sage mit 358.400 Chips. Noch einen Platz vor Jan-Peter Jachtmann liegt Joe Kushner, der kurz vor Ende des Tages bei einem All In mit fünf Spielern involviert war. Kushner hatte ein Paar Asse. Der Flop brachte 4c 3c 3h und mit der 3d auf dem Turn machte er das Full House, das weder Brian Hastings, John Juanda noch einer der weiteren Beteiligten schlagen konnte. Nach dieser Megahand liegt er mit 352.500 Chips auf Rang 2.

Für Phil Ivey gab es bei diesem Event leider nichts zu holen. Er musste als einer der ersten Spieler an die Rail. Ihm folgten unter anderem Justin Bonomo, Daniel Negreanu, Viktor Blom, Brian Hastings, Tom Marchese und Martin Staszko.

Wir sind sehr gespannt, wie es nun an Tag 2 mit den verbliebenen sieben Deutschen weitergeht, wie viele von ihnen ins Geld kommen und wen wir letzten Endes im Finale wiedersehen. Für einen Final Table mit starker deutscher Beteiligung drücken wir ihnen die Daumen.

 

Chipcounts:

Benjamin Sage 358,400
Joe Kushner 352,500
Jan-Peter Jachtmann 250,000
Jerome Bradpiece 228,800
Andrew Brown 202,100
Jason Mercier 187,100
John Riordan 176,000
Nikolai Yakovenko 165,000
John O’Shea 165,000
Matthew Kirk 161,000
Michael Binger 156,000
Nenad Medic 155,000
Matt Stout 145,000
Anton Ionel 145,000
Hans Winzeler 138,100
Naoya Kihara 126,000
Alexander Kravchenko 121,000
Brock Parker 110,000
Allen Cunningham 106,000
Robert Williamson III 103,000
Andy Seth 100,000
Dominykas Karmazinas 95,000
Keith Lehr 93,000
Ted Lawson 91,000
Huck Seed 90,600
Romik Vartzar 88,000
Ville Wahlbeck 80,000
Jens Kyllönen 80,000
Leif Force 79,000
Will Failla 75,000
Konstantin Buecherl 75,000
Josh Tieman 74,000
Bryn Kenney 74,000
Ognjen Sekularac 67,000
Aubin Cazals 65,000
Sammy Farha 65,000
John Racener 65,000
Joe Cada 62,000
Michel Abecassis 62,000
Hasan Habib 62,000
Shawn Buchanan 60,000
Jan Collado 58,000
Jeremy Kottler 57,000
John Kabbaj 55,000
Jonathan Spinks 55,000
Daniel Alaei 55,000
Mohsin Charania 54,000
Noah Schwartz 51,000
Dario Alioto 51,000
Joe Beevers 47,000
Tristan Clemencon 47,000
Chris DeMaci 46,000
Matt Giannetti 46,000
Sam Stein 38,000
George Lind III 38,000
Peter Jetten 37,000
Richard Ashby 37,000
David Williams 31,500
Ryan Lenaghan 31,000
Eric Cloutier 30,000
Chris Lee 30,000
Brett Richey 29,500
Phil Hellmuth 28,000
Ryan Schmidt 28,000
Alexander Kuzmin 27,000
Jeff Lisandro 27,000
Kirill Gerasimov 26,000
Joseph Ressler 25,000
Vadzim Kursevich 25,000
Tony Cousineau 24,500
Brandon Cantu 24,000
David Bakes Baker 23,000
Andy Bloch 22,000
JC Tran 22,000
Emil Patel 21,500
David Sands 21,000
Quinn Do 21,000
Ben Tollerene 21,000
Fabrice Soulier 19,500
Manuel Bevand 19,000
Ben Grundy 17,500
Ismael Bojang 16,000
Kory Kilpatrick 13,000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben