WSOP-Event #40: Duell der Favoriten! Gironda oder Chan?


Tag 2 des Events #40 $2,500 Limit Hold’em 6-max ist gespielt. Wir begrüßen den Finaltable! Gute Chancen auf den Sieg haben zur Zeit Vincent Gironda und Terrence Chan.

Wir lassen  Tag 2 Revue passieren: Maria Ho wurde Final Table Bubble Girl und die Deutschen konnten sich nicht ins Geld spielen.  

Das Event #40 $2,500 Limit Hold’em 6-max lockte 302 Spieler an die Tische. Fast ein Drittel der Teilnehmer überlebte Tag 1.
Vincent Gironda, Michael Redd, Andre Akkari und Terrence Chan konnten sich einen großen Stack aufbauen. So konnten sie das Geld an Tag 2 fast förmlich riechen.
$687,050 sind im Pot. Dem Sieger winkt ein Preisgeld von $182,088.
Auch andere Poker-Pros gingen an Tag 2 an den Start: Scott Seiver, Sorel Mizzi, John Turner und Dan Kelly. Die deutschen Holger Lindemann, Maxi Mueller und Thomas Schulze qualifizierten sich ebenfalls. Jedoch war es noch ein weiter Weg bis zu den 36 bezahlten Plätzen…

Als einer der Big-Stacks kehrte Andre Akkari an Tag 2 zurück. Allerdings war das Glück dann nicht mehr auf seiner Seite.
Der UTG-Spieler raiste. Akkari drei-bettete vom Cut-Off. Der ursprüngliche Raiser callte. Der Flop zeigte 8h9hKh. Akkari bettete. Der Call folgte. Die beiden Spieler checkten den Turn 7h, wie auch den River 6d. Akkari zeigte seine 9s9c. Sein Gegner drehte 6c5c um. In der Partie verlor Akkari 15.000 Chips.
Das Schicksal nahm seinen Lauf. Akkari fliegt als Short-Stack als 38.Platz aus dem Turnier.
Auch die deutschen Spieler konnten keinen Erfolg verzeichnen. Keiner von ihnen kam ins Geld. Maria Ho musste sich als letzte Überlebende mit dem 11 Platz zufrieden geben. Sie kann sich über ein Preisgeld von $9,362 freuen.

Allerdings können sich die Favoriten Vincent Gironda und Terrence Chan auf den Finaltable vorbereiten. Gironda geht sogar als Chipleader mit 535,000 Chips ans Werk. Dicht gefolgt von Terrence Chan mit 425,000.

Wir sind gespannt, wer die Partie für sich entscheiden kann. Allen Spielern viel Glück!

Hier der aktuelle Chipcount und die Payouts:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben