WSOP Event #41 – Entscheidung vertagt, Jackie Glazier in Führung

Ein wahres Gentleman Agreement schenkt der Australierin Jackie Glazer eine längere Nacht. Mit einem 3:1 Chiplead dominierte sie am Ende das Heads Up des $3k NLH-Turniers. Doch ihr amerikanischer Counterpart Greg Ostrander willigte in eine Vertagung der Entscheidung auf morgen ein. Mario Puccini, der als 25. in den Finaltag gegangen war, verpasste den Final Table nur knapp.

1.394 Spieler hatten an diesem, 3.000 Dollar teuren NLHE-Event teilgenommen. Und nun sieht alles danach aus, als ob mal wieder einer Frau das seltene Kunststück gelingt ein Bracelet zu ergattern.

Doch Jackie Glazer aus Australien wird wohl noch eine Nacht schlafen können, bevor es zum endgültigen Showdown kommt. Denn das Heads Up mit dem Amerikaner Greg Ostrander wurde beim Stand von 9.480.000 zu 3.070.000 Chips für Glazer auf Wunsch der beiden Kontrahenten abgebrochen und wird morgen fortgesetzt.

Eine gute Rolle am Finaltag spielte übrigens der Hamburger Mario Puccini. Vom 25. Platz kämpfte er sich bis fast zum Final Table durch. Doch Greg Ostrander stoppte ihn auf Platz 11. Dafür bekam Mario 41.976 Dollar. In seiner letzten Hand floppte Mario mit Q J die Nutstraight. Doch schon der Turn ließ Ostrander seinen Flush vollenden.

Und das sind die Final Table Payouts:

1.                                                742.072

2.                                                458.996

3. Paul Vas Nunes                        290.407

4. Morten Mortensen                        210.793

5. Roger Fontes                        155.498

6. Darryl Ronconi                        116.452

7. Joseph Chaplin                        88.481

8. Kyle Frey                                    68.121

9. Dylan Hortin                        53.126

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben