Mit PokerPionier nach Las Vegas!

Am 7. Juli 2012 findet ab 12:00 Uhr in der Mensa der Universität Hamburg das lang erwartete Main Event der German Open statt. Alle Genehmigungen sind eingeholt und so dürfen sich die Pokerfans auf ein Event der Extraklasse mit bis zu 550 Teilnehmern freuen.

Dabei wird es um zehn Las Vegas Reisen im Wert von €1.100 gehen. Wer sich noch Tickets sichern will, der sollte sich beeilen, denn es gibt schon über 500 Voranmeldungen. In den vergangenen Monaten wurden bei den Sachpreisturnieren der PokerPionier Community nämlich schon reichlich Startkarten ausgespielt. Für Kurzentschlossene gibt es noch Tickets an der Tageskasse. Diese kosten €59 und man startet mit 30.000 Chips.

Die Struktur des No-Limit Hold’em Deepstack Turniers ist mit langsam steigenden Blinds und 25 Minuten Levels auf ein langes Pokervergnügen ausgelegt. Mit dem Erreichen des Final Tables wird somit erst in den frühen Morgenstunden gerechnet. Der gesamte Final Table gewinnt eine Reise in das Poker Mekka Las Vegas im Wert von €1.100 für Flug und Hotel. Die ersten drei bekommen noch ordentlich Taschengeld dazu (Platz 1 €1.000, Platz 2 €750, Platz 3 €500). Wahlweise können die Gewinner die Reise aber auch in ein Ticket für die GCOP im King‘s Casino umtauschen. Ab Platz 11 gibt es Turnier Buy-Ins zu gewinnen. 10% der Teilnehmer kommen in die Sachpreisränge.

Alle die es nicht nach Hamburg schaffen, können das Geschehen auch live auf PokerFirma.de mitverfolgen.
Am Freitag, den 6. Juli 2012 finden in der Mensa ab 19:00 Uhr zudem noch Satellites für das Main Event statt. Außerdem wird es zahlreiche Side Events geben, darunter auch ein Pot-Limit Omaha Sit & Go Event.
Die Adresse der Mensa lautet: Schlüterstraße 7, 20146 Hamburg.
Alle weiteren Informationen gibt es unter www.poker-pionier.com.

Hier geht es zur Online-Anmeldung.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben