WSOP Event #45: $50k PPC – Bitteschön! Mizrachi holt sich erneut den Titel


Es ist bisher das prestigeträchtigste Turnier neben dem Main Event. Die Königs-Disziplin unter den WSOP Events. Das $50.000 Poker Player Championship. Michael „The Grinder“ Mizrachi setzte sich am Final Table durch und gewinnt bereits zum zweiten Mal den Titel Poker Player Championship! 

Wahnsinns Leistung von Mizrachi! The Grinder ist nach 2010, bereits zum zweiten Mal Gewinner des $50.000 Poker Player Championship. Nach fünf Tagen feinster Poker-Action in acht verschiedenen Varianten setzte er sich gegen 108 der besten Spieler durch. Neben dem begehrten Bracelet und wahrscheinlich dem prestigeträchtigsten Titel neben dem Main-Event gewinnt Mizrachi ein Preisgeld in Höhe von $1.451.527.

Er kam als Chipleader an den Final Table und sollte diese auch nicht mehr so schnell hergeben. Er machte von Anfang an klar, wem der Sieg gehörte. Die Action ließ nicht lange auf sich warten. Bereits in einer der Ersten Hände legte The Grinder so richtig los. Bruno Fitoussi raiste under the gun All-in für 170.000. Es wird gefoldet bis zu Bill Chen der aus dem Hijack den Call macht. Mizrachi der im Big Blind sitzt geht noch einmal drüber und raist auf 400.000 woraufhin Chen seinen ganzen Stack mit mehr als 1.2 Millionen in die Mitte stellt. Mizrachi snapt.

Showdown:

Bruno Fitoussi: 8c 7c
Bill Chen: Ah Kc
Michael Mizrachi: Ad Ac

Board: Kd 5h 5c 8h 4h

Das Board stand ganz nach dem Motto: Die Reichen, werden reicher! Mizrachis Asse halten und er konnte seinen ohnehin schon beträchtlichen Stack weiter ausbauen. Bruno Fitoussi verabschiedet sich auf Platz 8 und Bill Chen auf Platz 7.

Als Nächstes musste Stephen Chidwick an die Rail. Und wieder war Mizrachi für den Bust-Out verantwortlich. Beim Pot Limit Omaha Orbit im Battle of the Blinds raist Chidwick aus dem Small Blind auf 72.000 was vom Grinder gecallt wird. Der Flop bringt 8c 8d 2h. Chidwick bettet 60k. Mizrachi callt. Der Turn bringt die 3h was Chidwick veranlässt All-in zu gehen und wieder snapt Michael seinen Gegner.

Mizrachi: Ad 4d 8h 2c
Chidwick: Ks Kd 5c 4s

Der River blankt mit der 3d und das gefloppte Full House befördert Stephen Chidwick aus dem Turnier. Für Platz 6 erhält er $253.497.

Andy Bloch schikte im 2-7  Tripple Draw Orbit Roland Israelashvili auf Platz 5 nach Hause. Ein Paar Hände später wurde wieder No Limit Hold´em gespielt und Luke Schwartz war mit Ac 9d All-in gegen Chris Klodnicki der nur Ad 6h anzubieten hatte. Bitter für Schwarz das auf dem River die 6c erschien. 

Als nächstes ging Andy Bloch an die Rails. In der Limit Holdem Variante unterlag er mit Qh 4h gegen Chris Klodnickis Ad Js. Somit stand das Heads-up fest.

Chris Klodnicki vs Michael „The Grinder“ Mizrachi.

Mizrachi ging mit einem 2:1 Chiplead ins Heads-up und baute seine Führung kontinuierlich aus. Im Omaha 8 or Better Orbit war es dann so weit. Nachdem Chris mittlerweile schon ziemlich short war, wanderten die Chips Pre-Flop in die Mitte.

Showdown:

Klodnicki: As Jh 9c 2s
Mizrachi: Qd Jc 9h 8h 
Board: Tc Ts 7s 6h Ah

Die geturnte Straight langt für Mizrachi um den ganzen Pot zu gewinnen, da Klodnicki keine Low Hand vorweisen konnte. Damit gewinnt Michael „The Grinder“ Mizrachi bereits zum zweiten mal das $50.000 Poker Player Championship, ein Novum! Herzlichen Glückwunsch! Das Video des strahlenden Siegers könnt ihr in der Neuen PokerToday Sendung sehen, der gleichzeitig in der „all time money list“ Phil Hellmuth überholte und nun auf Rang 4, hinter Erik Seidel, Phil Ivey und Daniel Negreanu steht. 

Payouts:

PlatzSpielerPreisgeld
1Michael “The Grinder” Mizrachi$1.451.527
2Chris Klodnicki$896.935
3Andy Bloch$561.738
4Luke Schwartz$406.736
5Roland Israelashvili$317.882
6Stephen Chidwick$253.497
7Bill Chen$205.856
8Bruno Fitoussi$169.879
9David Oppenheim$142.197
10David Baker$142.197
11Daniel Alaei$120.994
12John Hennigan$120.994
13Jeff Lisandro$105.235
14Viktor Blom$105.235
15Mike Wattel$91.549
16Brett Richey$91.549


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben