WSOP – Das Pokerspiel im App-Store


Die Poker-Community guckt gespannt gen Vegas. Das WSOP Main Event 2012 ist in vollem Gange. Wer es nicht dorthin geschafft hat, kann sich jetzt für 2013 vorbereiten: EA bietet DAS Trainings-Tool dazu. Ab sofort gibt es das WSOP-Pokerspiel im App-Store zu kaufen.

Der Spiele-Publisher Nummer 1 „Electronic Arts“ bietet jetzt das Online-Poker-Spiel im App-Store. Das App wurde für das iPhone und Ipad konzipiert. Die einzige Vorraussetzung um zu spielen, ist eine stabile Internetverbindung.
Nach der Anmeldung via Facebook hat der Spieler die Möglichkeit zwischen mehreren Spielvarianten zu wählen. Entweder spielt man am WSOP-Tisch gegen Spieler aus der ganzen Welt oder seine eigenen Facebook-Freunde. Ohne realen Geldeinsatz werden Texas Hold’em oder Omaha gespielt. Außerdem sind die Spielarten Cash-Game und Sit and Go verfügbar. Mit virtuellen Bracelets und Dollar wird der Gewinner eines WSOP-Events belohnt. Auch Cashes sind wichtig: Je mehr virtuelle Chips auf das eigene Konto wandern, desto höher die Chance in die härtesten Profi-Runden von der WSOP zu gelangen.
„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit EA. Es ist ein absolut authentisches Pokerspiel für das iPhone und iPad“, so der CIE Leiter der Finanzabteilung Craig Abrahams. „Die WSOP ist der Inbegriff für Poker. EA bringt jetzt den virtuellen Vegas-Spaß auf die Mobilgeräte unserer Kunden.“

Im Hilfe-Bereich erfährt man alles über das Hand-Ranking, die Regeln der Spielvarianten und auch eine Ingame-Hilfe. Im eigenen Profil findet man eine Statistik über die gespielten Hände. Der eigene Fortschritt, wie auch der Vergleich zu anderen Spielern ist hier besonders gut ablesbar.
Wenn man broke gehen sollte, kann man seinen Stack erneut auffüllen. Für das Starter-Pack bezahlt man im App-Store $1,99.
Die Android-Version des EA-Spiels soll in Kürze folgen.

Dieses Online-Poker-Spiel dient nicht dazu das große Geld zu machen, sondern eher als Zeitvertreib und Trainings-Tool.

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben