WSOP Main Event – Das sind die „October Nine“

Das diesjährige Main Event der WSOP ist fast Geschichte. Neun Spieler schreiben diese noch mit und jeder von ihnen hofft auf ein Happy End. Sie konnten sich unter Tausenden durchsetzen. Grund genug für uns von Hochgepokert.com, euch diese Neun vorzustellen.

Sieben spannende Pokertage brauchte es, bis sich neun Braceletanwärter aus den 6.598 Teilnehmern heraukristallisierten. Acht der neun Finalisten vertreten das Mutterland der WSOP, die Vereinigten Staaten von Amerika. Lediglich ein Auswärtiger findet sich am Finaltisch wieder. Der Ungar Andras Koroknai. Wir möchten euch die Neun Braceletanwärter nun kurz vorstellen:

Jesse Sylvia – 43.875.000 Chips
Jesse Sylvia ist professioneller Pokerspieler und kommt aus Las Vegas. Außer für Poker interessiert sich der 26-jährige für Snowboarding, Longboarding, liest und schreibt gerne. Seinen Erfolg führt der Student auf seine guten Freunde und seine Unterstützung seitens seiner Familie zurück. Sylvia kann bereits auf einen WSOP Cash und einen WSOP Circuit Cash verweisen. Er wird als Chipleader ins Finale gehen.

Andras Koroknai – 29.375.000 Chips
Koroknai ist 30 Jahre jung und kommt aus Debrecen, Ungarn. Der Student gewann 2010 die LA Poker Classic und kassierte dafür ein Preisgeld von über $1.700.000.

Greg Merson – 28.725.000 Chips
Der 25-jährige Student kann bereits zahlreiche Cashes in seiner Pokerkarriere vorweisen. Sein erstes Bracelet gewann der Amerikaner in diesem Jahr bei dem $10.000 Event #57 NLHE Six-Handed. Über eine Million Dollar erhielt er für seinen Triumph.

Russel Thomas – 24.800.000 Chips
Der 24-jährige Versicherungskaufmann aus Hartford wird als Vierter im Chipcount ins Finale starten. Vergangenes Jahr musste er beim WSOP Main Event auf Platz 248 an die Rails. Des Weiteren beendete er ein $1.500 NLHE Event auf Rang Fünf. Seine bisherigen WSOP Cashes belaufen sich auf über $125.000.

Steven Gee – 16.860.000 Chips
Der gebürtige Chinese Steven Gee hat die meiste Lebenserfahrung an dem Finaltisch. Seit dem Jahr 1977 spielt der Softwareentwickler bereits professionell Poker.

Michael Esposito – 16.260.000 Chips
Für ihn ist der Final Table ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk. In drei Tagen wird der Broker aus Seaford 44 Jahre alt. Seinen bisher größten Coup landete er im Jahre 2005 bei WSOP Circuit Event. $47.310 cashte er für den neunten Platz. Diesmal fällt das Preisgeld etwas höher aus.

Robert Salaburu – 15.155.000 Chips
Der 27-jährige Student aus San Antonio, Texas kann bereits einige Erfolge bei kleineren Turnieren vorweisen. Insgesamt gewann er etwas mehr als $20.000. Die WSOP Main Event Payouts des Final Tables sprengen diese Dimensionen um Längen.

Jake Balsiger – 13.115.000 Chips
Balsiger hat die Chance als jüngster WSOP Main Event Champion in die analen der WSOP Geschichte einzugehen. Bisher hält diesen Titel Joe Cada, der sich den Titel im Jahre 2009 schnappte.

Jeremy Ausmus – 9.805.000
Ausmus ist der letzte Spieler im Bunde. Der 32-jährige Pokerprofi aus Lama, Colorado, muss sich als Shortstack zurechtfinden. Neben dem Pokern sind seine Hobbies Schach, Gitarre und Klavier.

[cbanner#9]

Weiter geht das Spektakel am 29. Oktober. So lange müssen sich die Spieler noch gedulden, um dann die Gewissheit zu bekommen, mit wieviel Geld sie nach Hause gehen dürfen. Das Spiel wird in Level 34 Blinds 150.000/300.000 Ante 40.000 wieder aufgenommen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben