PartyPoker trennt sich von den High Stakes Limits

Keine Tische mehr über $5/ $10 im No Limit Bereich und keine Tische mehr über $30/ $60 im Limit Bereich. Das ist ab sofort die Realität bei PartyPoker. Damit zeigt auch PP den Trend für die Zukunft: alle Macht dem Freizeitspieler.

Im Online-Poker drehte sich lange Zeit alles um die High Potential Player. Der VIP-Status und die Teilnahme an den High Stakes Cash Game Partien versahen viele Spieler mit einem Heiligenschein. Doch seitdem der High Peak des internationalen Pokerbooms überschritten ist, haben sich viele dieser High Roller verzogen oder können sich die einstig gespielten Limits und Frequenzen nicht mehr leisten.

Die Macht gehört deshalb künftig den Freizeitspielern. Das gilt auch bei PartyPoker. Das neuste Update des PartyPoker Clients sendete diesbezüglich ein klares Signal aus. In der neuen Software sind quasi keine High Stakes Limits mehr zu finden. Bei Pot- und No-Limit Spielen gibt es keine Tische mehr über $5/ $10 und bei Fixed Limit Spielen keine Tische mehr über $30/ $60.

In einem offiziellen Statement von PartyPoker hieß es: „Wir haben uns für die Trennung von unseren High Stakes entschlossen. Diese Entscheidung wurde im Interesse der Spieler getroffen. Wir sind fest davon überzeugt, dass sich dadurch die Action an unseren Tischen insgesamt verbessern wird.“

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben