USA gewinnt das WSOP 2012 Bracelet Ranking

Nicht unerwartet gewannen die USA auch dieses Jahr wieder das Nationen Ranking bei der World Series of Poker 2012. US-amerikanische Spieler waren die erfolgreichsten Bracelet Gewinner und so gingen von den insgesamt 61 ausgespielten Events 46 Bracelets an die USA. Auf Platz 2 befindet sich ebenfalls ein nordamerikanisches Land, nämlich Kanada. Insgesamt gingen 3 Titel in den hohen Norden.

Die World Series of Poker wird traditionell von den Amerikanern dominiert, was sich aus dem überproportionalen Anteil an Teilnehmern aus den USA als logischen Schluss ergibt. Jedoch war die diesjährige WSOP aus Sicht der Amerikaner eine der erfolgreichsten. Denn im Pius Heinz Jahr konnten 28 Bracelets und 2010 39 Bracelets gewonnen werden.
An Platz 2 rangiert am Ende wie bereits erwähnt Kanada mit 3 gewonnen Titeln und auf Platz 3 schaffte es Deutschland dank den Bracelets von Jan Peter Jachtmann und Dominik Nitsche.

Immerhin einen Titel konnten folgenden Nationen in den Geschichtsbüchern notieren: England, Frankreich, Russland, Italien, Holland, Belgien, Japan, Ukraine, Tschechische Republik und Bulgarien.

[cbanner#9]

Der WSOP Main Event Final Table im Oktober wird auch extrem von Spielern aus den USA dominiert. Der einzige Nicht-Amerikaner ist der Ungar Andras Koroknai, er startet auf Position 5 an Chips in den Final Table.

Somit stehen die Chancen ziemlich hoch, dass am Ende 47 der 61 Bracelet Events 2012 an die USA gehen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben