PokerStars Macau: Zwei neue Serien für die Spieler in Asien


Im September wird der Macau Poker Cup Championship gespielt, Ende Oktober und Anfang November geht es dann bei den Asia Championship of Poker heiß her. Wer dabei sein möchte, muss tief in die Tasche greifen. Beim ersten Event ist man für $ 20.000,- Buy-In dabei und wer um einen Teil des garantierten Preisgeldes in Höhe von sagenhaften $ 10.000.000,- spielen möchte, sollte das Startgeld von $ 100.000,- parat haben.

Um den Asien-Spieler 2012 zu krönen, hat PokerStars die diesjährige Saison um zwei weitere Events bereichert. In wenigen Wochen, nämlich vom 11. bis 20. August steht zunächst das Red Dragon Main Event für $ 11.000,- Buy-In auf dem Turnierplan. Vom 7. bis 16. September wird der Macau Poker Cup Championship ausgespielt. Wer hier mitmachen möchte, muss sich für $20.000,- einkaufen und kann dann um einen garantierten Preispool von 4,5 Millionen Dollar spielen.

Die Saison klingt dann vom 26. Oktober bis 11. November mit der Asia Championship of Poker aus. Während dieses 17-tägigen Pokerfestivals werden 18 Asien-Spieler des Jahres Events angeboten. Neben besagtem 100 K Event wird es unter anderem ein $ 25.000,- Buy-In ACOP Warum-Up Turnier geben. Bei einer solchen Serie nicht fehlen, darf natürlich ein Hihg Roller Event. Hierfür beträgt das Buy-In $ 250.000,-.

Danny McDonagh, Direkter für Live-Poker im asiatisch-pazifischen Raum meint dazu: „ACOP ist die nächste Evolutionsstufe von Turnieren in Asien. Dies ist ein aufregender Schritt, um künftig ebenfalls Erfolge zu feiern, wie dies bei den großen internationalen Turnieren wie PCA, EPT und WSOP der Fall ist.“ Wenn es soweit ist, wird Hochgepokert.com von den Events berichten.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben