Stephen McLean: „Die ISPT wird eine gewaltige Sache werden“

Die Internationale Stadion Poker Tour inklusive ihres gewagten Events im Londoner Wembley-Stadion sind bisher eine Wundertüte mit unbestimmbaren Inhalt. Nun meldete sich der ISPT-Agent für Großbritannien, Stephen McLean in einem Interview für die Website der ISPT zu Wort.

ISPT: Stephen, erzähl uns über deinen persönlichen Poker-Hintergrund.

Stephen Mc Lean: Ich komme aus einer pokerverrückten Familie. Von meinem Großvater über meine Eltern haben bei uns alle Poker gespielt. Zwei Wochen nachdem ich 18 geworden bin, besuchte ich erstmals ein Casino in Dublin und später im selben Jahr bin ich erstmals nach Las Vegas zur World Series. Die fand damals noch im Binions statt und der Main Event hatte nicht mehr als 350 Teilnehmer. Ich habe außerdem immer gern große Partys geschmissen und so bin ich schnell in die Position als Organisator von Poker-Events gerutscht.

ISPT: wo bist du dann tätig geworden?

Stephen McLean: Ich habe bei verschiedenen Großveranstaltungen gearbeitet, darunter den Irish Open oder der EPT Dublin. und viele andere große Veranstaltungen gearbeitet. Aber wirklich bekannt geworden, bin ich dann durch die Organisation der jährlich in Irland stattfindenden International Poker Open (IPO). Das Turnier des 2007 gegründeten Unternehmens boylepoker.com ist über die vergangenen fünf Jahre immer wieder eines der größten Pokerturniere Europas gewesen.

ISPT: Was hast du spontan gedacht, als du das erste Mal von der ISPT gehört hast?

Stephen Mc Lean: Ich hab gedacht, dass da ein paar Typen komplett durchgedreht sind. Aber als ich mich dann ein bisschen mit den Details, gerade des Events in London beschäftigt habe, war ich mehr und mehr begeistert.

ISPT: Und hast dich dann für eine Stelle bei der ISPT beworben?

Stephen Mc Lean: Als ich die Verantwortlichen dieser Veranstaltung das erste Mal in London getroffen habe, wusste ich, dass ich dort mit dabei sein will. Es ist verrückt und gigantomanisch, aber sauber durchgeplant. Und das Wembley-Stadion ist der perfekte Ort, für ein €600 Buy In Turnier mit einem garantierten Prizepool von 20 Millionen Euro.

ISPT: Und was genau ist nun dein Job?

Stephen Mc Lean: Ich habe zwei Aufgaben. Zum einen bin ich dafür zuständig 400 professionelle und zuverlässige Dealer für die Tage des Live-Events zu rekrutieren. Und dann bin ich dafür verantwortlich, dass die Pokerspieler aus Großbritannien und Irland über Live und Online-Satellites den Weg ins Wembley-Stadion finden.

ISPT: Spürst du in UK/ Irland die notwendige Begeisterung für dieses ehrgeizige Projekt?

Stephen Mc Lean: Die Stimmung ist natürlich noch ein wenig ambivalent. Das Ganze ist zu neu und wirkt natürlich auch irgendwie surreal. Aber ich bin mir sicher, dass der Prizepool und die Chance an einem solch gigantischen Event teilzunehmen, plus der kurze Weg nach London jeden Pokerspieler in GB/ Irland interessieren wird. 

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben