WPT Zypern: Marvin Rettenmaier macht sich unsterblich

Marvin Rettenmaier hat es geschafft. Back-to-back gewinnt er als erster Spieler eine WPT und erreicht Historisches. Das Preisgeld ist zweitrangig. 

Dominik Nitsche hat es im Livestream erwähnt. „Party Poker Pro Marvin Rettenmaier ist nicht hier wegen des Geldes, sondern nur der Titel zählt.“ Und so spielte er auch. Geduldig wartete Marvin auf seine Spots und nahm einen nach dem anderen vom Tisch. Am Ende triumphierte er im Heads-Up gegen Artur Voskanyan und schrieb Geschichte.

Sechs Spieler starteten heut im Finale der WPT in Zypern. Zunächst erwischte es Kiryl Radzivonau. Mit TsJd pushte er all-in und lieg in die Queens von Marvin. Das Board brachte keine Veränderung und Marvin übernahm den Chiplead. Danach dauerte es rund 3 Stunden, ehe ein weiterer Spieler die Segel strich. 

Erneut war es Marvin, der wiederum die bessere Hand hielt. Joseph El Khoury pushte mit Ac2s und der PartyPoker Pro snappte mit AhQc. Das Board brachte zwar am Turn [4x][8x][6x][3x] noch den Gutshot aber der River blankte. $65.770 nahm El Khoury mit nach Hause. Dann ging es Schlag auf Schlag. 2 Hände später hielt Rettenmaier die Kings und Victor Paraschiv 3-Bet pushte mit Kc5c All-In. Kein günstiger Zeitpunkt, denn Marvin gewann auch diese Hand. 

Nun hatte Marvin so viele Chips vor sich stehen, dass er fast jede Hand All-In pushen konnte um seine Gegner unter Druck zu setzen. Dies passierte auch rund 20 Minuten später. Mit Qs9c Open-Shovte er und wurde von Ran Azor im Big Blind mit 7c7c gecallt. Der Flop [6x][Tx][Jx] brachten Marvin zusätzliche Outs, der Turn 5c blankte aber der River brachte die Qc und somit das Aus für Ran Razor, der sich über $118.000 freute. Marvin ging nun ins Heads-Up und war knapp 5:1 Favorit, nachdem er bisher jeden am Final Table vom Tisch nahm.

In der finalen Hand musste Marvin mit Jd9d gegen AcTh in den Showdown. Das Board brachte allerdings die 9c als Doorcard und Marvin freute sich nicht nur über das Preisgeld in Höhe von $287,784 sondern noch um den größten Moment in der Geschichte der WPT. Denn noch nie konnte ein Spieler die WPT back-to-back gewinnen. Somit dürfte Marvin wohl momentan der beste deutschsprachige Turnier-Spieler sein. Zumindest ist es eine herausragende Leistung und Hochgepokert.com gratuliert ihm zu seinem großartigen und bisher einzigartigen Erfolg. 

Ob das Royal Flush Girl Sonia ihm zum Sieg verholfen hat? Zumindest beweisen die Beiden im folgenden Duett Talent:

[cbanner#9]

Payouts

PlaceWinnerPrize (USD)
1Marvin Rettenmaier287,784
2Artur Voskanyan184,020
3Ran Azor118,360
4Victor Paraschiv87,610
5Joseph El Khoury65,770
6Kiryl Radzivonau52,590

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben