High Stakes im August – EireAbu wird gestoppt

Er war seit März auf einer unaufhaltsamen Fahrt nach oben und schien zuletzt kaum noch zu schlagen. Doch am vergangenen Wochenende hat „EireAbu“ erstmals seine angestammten $50/ $100 Limits verlassen, um eine Etage darüber gleich ordentlich auf die Mütze zu bekommen. Noch schlimmer erwischte es im August Tom Patpatman Dwan und Ilari „Ilari_FIN“ Sahamies. Den Platz an der Sonne fanden hingegen Ben „Ben86“ Tollerene (Foto) und der Schweizer Ronny Kaiser.

Eigentlich hatte der Ire „EireAbu“, hinter dessen Nick Andrew Grimasson vermutet wird, nie große Lust am Nervenkrieg auf den Nosebleed Limits teilzunehmen. Die Swings und Kopfschmerzen überließ er gern den Sahamies, Bloms und Galfonds. Doch bis zum Ende des Juli hatte er mit Megagrinden auf den $50/ $100 PLO-Limits für 2012 eine Bankroll von 3,5 Millionen Dollar aufgebaut. Irgendwann am vergangenen Wochenende hat es dann doch gezuckt in den Fingern und „EireAbu“ stieg auf die oberste Etage der High Stakes. Und dort wurde er offenbar schon erwartet. Denn vor allem Ben „Ben86“ Tollerene tat sich gütlich am Iren und schlug ihm in 9.200 Händen ein Loch von fast 640.000 Dollar in die Bankroll.

Im größten Pot der vergangenen sieben Tage verlor EireAbu gleich $100k. Vor dem Flop sah beim $200/ $400 PLO der Pot mit $7,2k noch recht überschaubar aus. Doch EireAbu hätte den Flop von 9s3s6d mit QsJs9d9h nicht besser treffen können. Vor dem Turn lagen dann $35k in der Mitte. Doch der Turn ließ das Unheil über „EireAbu“ hereinbrechen. Das Ah brachte Ben Tollerene ein besseres Set und mit 7sAsAc3c hatte er auch noch den besseren Flush-Draw. Bei solchen Konstellationen fliegen im Poker die Fetzen. Der Pot von insgesamt $215k wanderte nach dem River, Qh auf die Seite von Tollerene, der nun auch deshalb mit knapp $700k der erfolgreichste Spieler des August ist.

Gestern nun meldete sich auch ein lange nicht gesehener High Roller zurück. Phil „MrSweets28“ Galfond hatte sich seit Beginnn der WSOP nicht mehr auf den High Stakes blicken lassen und feierte nun ein grandioses Comeback. 13 Stunden dauerten seine Sessions an den $25/ $50 PLO- und den $50/ $100 PLO-Tischen. 4.400 Hände später war er um über $420k reicher. Dabei trat er gegen ein beeindruckendes Line-Up an. Jens „Jeans89“ Kyllönen, Gus „broksi“ Hansen, Gozoboro, benny „toweliestar“ Spindler, Rui „PepperoniF“ Cao, „mikki696“, „M.O.P.“, „N Channing“ und „urnotindangr“, um nur ein paar Spieler zu nennen.

Die Gewinner im August:

1. Ben Ben86 Tollerene, $699.107

2. Ronny 1-ronnyr3 Kaiser, $553.258

3. Chung ho, $498.906

4. Römpsä, $492.131

5. Phil MrSweets28 Galfond, $402.113

 

Die Verlierer im August:

1. patpatman, $750.284

2. Ilari Ilari_FIN Sahamies, $576.902

3. EireAbu, $419.777

4. n0d1ceb4by, $300.861

5. Ignat 0Human0 Liviu, $265.906

 

Die Gewinner 2012:

Andrew EireAbu Grimasson, $3.011.864

Ben Sauce123 Sulsky, $2.188.598

Jens Jeans89 Kyllönen, $1.750.084

Ilkka bernard-bb Koskinen, $1.441.943

Phil MrSweets28 Galfond, $1.431.118

 

Die Verlierer 2012:

Guy Zypherin Laliberte, $-2.840.746

Viktor Isildur1 Blom, $-1.560.786

Benny Toweliestar Spindler, $-1.056.343

Il|1Il|1il|1, $-759.718

Gavin gavz101 Cochrane, $-677.640

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben