ISPT wird neuer Partner von APAT Events

Die International Stadium Tour wird neuer Partner der APAT Amateur Poker Association & Tour Events. Dies gaben die Verantwortlichen der ISPT durch eine öffentliche Pressemitteilung bekannt. 

Die „International Stadium Poker Tour“ ist ein Traum von Laurent Tapie. Dieser Traum wird wohl in naher Zukunft zur Wirklichkeit. 30.000 Spieler und einen garantierten Preispool in Höhe €20.000.000 sorgen momentan für viel Furore. Viele Personen in der Community sehen das kritisch. Teilweise wurde sogar gemunkelt, dass der Preispool gar nicht garantiert ist. Andere sind sich sicher, dass man für 30.000 Spieler keine sichere und zuverlässige Organisation garantieren kann. 

Doch die ISPT macht ernst. Im Exklusiv-Interview mit Hochgepokert.com gab Prosper Masquelier, Mitbegründer des Projekts, sein Wort, dass der Preispool in Höhe von €20.000.000 garantiert sei. Kurz zuvor wurde Michael Mizrachi zum ISPT-Botschafter ernannt. Weitere werden noch folgen, darunter auch ein deutschsprachiger Vertreter. Nun haben die Verantwortlichen der ISPT eine Lizenz erhalten, um das Turnier im Wembley Stadium zu veranstalten. Wie es scheint, wird dieses gigantische Projekt bald zur Realität. 

Der neueste Clou: Die ISPT wird neuer Partner der APAT Events. Die Amateur Poker Association & Tour startete ihr erstes Event in Egland im Jahre 2006. Seit dieser Zeit hat sie sich immer weiter ausgebreitet und wird mittlerweile auch in Österreich, Irland, Estland und Spanien abgehalten. Sogar im Caesars Palace in Las Vegas fand ein Turnier statt. 

Steve McLean, ISPT Vertreter, wird ab heute beim Tourstop in Nottingham den Spielern für Fragen und Diskussionsrunden zur Verfügung stehen. Des Weiteren gab die ISPT gesponsorte Tourstops der APAT bekannt: 

– Oktober 13 & 14 – Scottish Amateur Poker Championship; Alea, Glasgow
– Januar 26 & 27 – Vereinigtes Königreich Team Championship; G Casino, Luton
– 28. März – 1. April – World Championship of Amateur; Poker Dusk Till Dawn, Nottingham

[cbanner#9]

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben