World Cup of Poker – Deutschland ist dabei!


Geschafft! Deutschland qualifiziert sich erneut für den World Cup of Poker auf den Bahamas während der PCA 2013. Bereits im Vorjahr qualifizierte man sich und wurde schlussendlich Vierter für $30.000. Peru gewann das Event. 

Im Vorjahr qualifizierte sich Deutschland in einem Fotofinish nur hauchdünn vor Schweden. 2012 dominierte man die Qualifikation. Nach bereits 2 Spieltagen lag man in Führung, gefolgt von den Griechen. Die letzten Turniere entschied Deutschland souverän und so gewann man mit 655 Punkten. Runner-Up Griechenland holte gerade einmal 284 Punkte. 

Ebenso dominant meisterte Russland die Gruppenphase und ist ebenfalls wieder mit von der Partie. Des Weiteren haben sich noch Kanada, Brasilien, Bulgarien, Belgien, Japan und „Rest of the World“ qualifiziert. Spanien, Italien und Frankreich werden um den letzten Platz im Live Finale kämpfen.

Ihr wollt live dabei sein? Kein Problem. Denn alle Spieler Deutschland haben die Möglichkeit, sich für das Live Finale des World Cup of Poker IX zu qualifizieren. Am kommenden Sonntag, den 26. August gibt es die vier Qualifikationsturniere.

18 Uhr: Freeroll – teilnehmen können alle Spieler aus Deutschland
19 Uhr: $1,10 Satellite – teilnehmen können alle Spieler aus Deutschland
20 Uhr: $11 Satellite – teilnehmen können alle Spieler aus Deutschland
21 Uhr: Ranglisten-Freeroll – teilnehmen können nur die ersten zehn Spieler der Rangliste 2011 eines Landes

Gemeinsam mit dem Team-Captain aus dem Hause Team PokerStars Pro/Online werdet ihr auf die Bahamas fliegen und um die Siegprämie in Höhe von $90.000 spielen.  

Im Jahr 2009 gelang dem deutschen Team der Coup, in dem es den Pot nach Hause holte. Bekannte Gesichter waren damals Team-Captain Jan Heitmann und Malte Strothmann, der sich über das Leaderboard qualifizierte. Für Furore sorgte das deutsche Team ein Jahr später mit dem „versehentlichen Slowroll“ ein Jahr später. Weil es so schön war, hier nochmals zur Erinnerung:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben