EPT Barcelona: Mikalai Pobal gewinnt den Auftakt der neuen Season

Finale Furioso! 2 betrunkene Finnen gegen einen fokusierten Weißrussen. Am Ende hies es Sieg für Mikalai Pobal. Ilari Sahamies wird Runner-Up, John Juanda belegt Rang 8. 

Gestern wurde bei der EPT in Barcelona der erste Champion der neuen Season gesucht. Die Entscheidung fiel erst nach Mitternacht. 8 Spieler versuchten ihr Glück, darunter zwei bekannte Gesichter. Mit John Juanda und Chipleader Ilari Sahamies kamen zwei absolute Top Pros an den Start. Doch Juanda erwischte es direkt am Anfang, als er mit [5x][5x] gegen [Ax][5x] keine Chance hatte, als das Board sich zweimal pairte und [Ax] kickte. €76.100 gab es als Trostpreis. 

Antoin Duda war dann der nächste Spieler, der an die Rails musste, als dieser mit AdKs gegen Kings von Alekberovas keine Chance hatte. Kurz nach der ersten Break verabschiedete sich Sinel Anton, der mit [Ax][Qx] seine Chips gegen die Tens von Alekberovas abgab. Dann folgte die Joni Jouhkimainen Show und der Finne bekam für sein Spiel viel Respekt. 

Der Shortstack zu Beginn des Final Tables nahm den letzten Spanier vom Tisch, als er mit 6s9s auf einem 7d8sJd gegen 7h8c ran musste. Doch anstatt die Straße zu komplettieren zog der Finne zum Runner, Runner Flush. Somit können die Spanier sich immer noch nicht über einen heimischen EPT Titel freuen. Alekberovas lief dann mit Nines in die Kings von Joni Jouhkimainen und verabschiedete sich auf Rang 4. Somit hielt der Finne 75% aller Chips zur Dinnerbreak.  

Nach der Dinnerbreak erschienen die beiden Finnen sichtlich angeheitert. Dies irritierte wohl auch Mikalai Pobal, der in einer Hand am River die Nuts behind checkte und dafür ein Orbit aussetzen musste. Doch der Weißrusse war danach völlig fokusiert auf sein Spiel. Joni Jouhkimainen, der nach der Dinnerbreak ein anderes Gesicht zeigte und einige Fehler machte, verabschiedete sich auf Rang 3, als er mit Nines in den Showdown ging. Sahamies hielt [Ax][Jx] und traf ein [Ax]. 

Im Heads-Up hatte dann auch Sahamies das Nachsehen, als er mit 5s9s shovte und in die Aces lief. Somit freute sich Mikalai Pobal nicht nur über den Sieg und die EPT-Trophäe, sondern auch über ein Preisgeld in Höhe von €1.007.550. Sahamies durfte sich immerhin über €629.700 freuen. Alle wichtigen Informationen zum Final Table gibt es natürlich auch visuell in der letzten EPT Barcelona Folge von PokerToday:

Payouts am Final Table

PlaceWinnerPrize (EUR)
1Mikalai Pobal1,007,550
2Ilari Sahamies629,700
3Joni Jouhkimainen404,050
4Anaras Alekberovas301,750
5Samuel Rodriguez230,900
6Sinel Anton178,400
7Antonin Duda125,950
8John Juanda76,100

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben