Spielhallenräuber bedankt sich für die Beute

Kaum zu glauben aber wahr. Wie die Bild-Zeitung gestern berichtete, überfiel ein Räuber eine Spielhalle in Düsseldorf. So weit, so gut, doch der dreiste Dieb bedankte sich in der Kamera der Spielhalle mit gestrecktem „Super!“-Daumen. €1.000 Belohnung sind ausgesetzt. 

Plante der Räuber aus Düsseldorf den dreistesten Spielhallen-Überfall aller Zeiten? Zumindest kann man ihn als Serien-Räuber bezeichnen, denn er hat nun schon drei Spielhallen auf dem Gewissen. Sein Markenzeichen: Ein Tuch als Maske und eine schwarze Kapuzenjacke mit dem weißen „Nike“ Schriftzug auf der Brust.

Bewaffnet erscheint der Täter in der Spielhalle und zwingt den 60-Jahre alten Angestellten die Kasse leer zu räumen. Nach dem er einige Scheine und Münzgeld im Wert von mehreren tausend Euro erbeuten konnte, bedankt er sich mit gestrecktem „Super!“-Daumen in die Kamera der Spielhalle. Doch anscheinend ist er gar nicht so clever wie er vermutlich selbst denkt. Vor der Spielhalle zieht er seine Maske ab. Direkt vor der nächsten Kamera. 

Die Polizei ist natürlich bereits an dem Fall dran. Polizeisprecher Markus Niesczery zu Bild: „Bislang ging es ohne Gewalt ab. Aber der Mann ist gefährlich.“ Eine Belohnung in Höhe von €1.000 sind ausgesetzt. Für Hinweise soll man sich an die Telefonnummer (0211) 8700 wenden.

[cbanner#9]

quelle: bild.de; fotos: Polizei Düsseldorf

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben