Poker-Turnier im Casino Merit Cyprus abgesagt – Luca Antinori als Schuldiger benannt

Eigentlich hätte am Sonntag ein 800 Euro Buy In-Turnier im Merit Hotel Casino auf Zypern stattfinden sollen. Dafür waren bis zu 350 Spieler erwartet worden. Doch die Veranstaltung musste kurzfristig abgesagt werden. Offenbar hat sich ein Partner des Merit mit dem Geld für die bereits ausgespielten Packages aus dem Staub gemacht.

Auf diese Veranstaltung hatten sich zahllose Pokerspieler, vor allem aus Italien lange gefreut. Ein 800 Euro teures Pokerturnier mit über 300 Teilnehmern. Und das alles auf dem sonnigen Nordteil von Zypern. Doch noch in der Nacht vor dem Startschuss war klar, dass sich ein Mann namens Luca Antinori mit dem Geld für die Packages (800 Euro Buy In+800 Euro Flug) im Wert von über 200.000 Euro aus dem Staub gemacht hat.

Mike Peltekci, Präsident von Merit Poker erklärte dazu in einer offiziellen Meldung: „Leider müssen wir hiermit erklären, dass die Zusammenarbeit mit Luca Antinori und Enjoybets mit sofortiger Wirkung beendet wird. Das betrifft auch den Wegfall aller in diesem Zusammenhang angekündigten Turniere. Wir sahen uns zu diesen Schritt gezwungen, da Luca Antinori in keinster Weise die versprochenen Gelder für Buy In und Übernachtungskosten überwiesen hat. Wir werden die Turniere nun mit unserer eigenen Merit Poker Series ersetzen. Die angereisten Spieler werden von uns komplett für ihren Aufenthalt in freien Zimmern unseres Hotels untergebracht.“

Luca Antinori, von LA-Events hat sich zu den Ereignissen bisher nicht geäußert und ist untergetaucht. Dafür hat Sponsor Enjoybet eine offizielle Erklärung veröffentlicht. Darin heißt es von Enjoybet-Gründer Antonio Ricci: „Wir hatten große Hoffnung, dass durch diesen Event das Poker auf Zypern einen deutlichen Popularitätsschub erfahren kann. Allerdings haben wir für diese Veranstaltung weder die Organisation noch sonst eine Verantwortung übernommen. Einen Vertrag diesbezüglich hat es weder mit Merit noch LA Events gegeben. Allerdings zwingen uns die aktuellen Ereignisse nun dazu jegliche weitere Zusammenarbeit mit dem Merit oder LA Events abzubrechen.“

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben