Der Full Tilt Re-Start nimmt langsam Form an

Hundertausende Spieler weltweit fiebern dem 6. November entgegen. Dann spätestens wird Full Tilt wiedereröffnet und die Spieler erhalten Zugriff auf ihre Spielerkonten. Nun haben Full Tilt-Klienten (außer USA) eine e-Mail erhalten, in der sie darum gebeten werden ihre Identität per Dokument zweifelsfrei zu verifizieren. Ein Indiz, dass Tag X langsam näher rückt.

Rush Poker, Happy Hour, Ironman, FTOPS – all das wird es vielleicht bald wieder geben. Dann nämlich, wenn in noch nicht mal mehr zwei Monaten der Online Pokerroom Full Tilt wiedereröffnet wird. Und die jetzigen Eigentümer von PokerStars scheinen alle Hebel in Bewegung zu setzen, damit das angestrebte (und vom DOJ festgelegte) Datum eingehalten werden kann. Neuestes Indiz dafür ist eine e-Mail, die alle Non-US-Spieler laut ontiltmagazin.com kürzlich erhalten haben. Darin heißt es sinngemäß:

Werter___,

Wie du vielleicht schon mitbekommen hast, wird Full Tilt spätestens am 6. November 2012 wiedereröffnet.

Dafür werden folgende Anforderungen gestellt: du musst deine Identität verifizieren, um uneingeschränkten Zugang zu deinem Konto zu bekommen.

Dieser notwendige Schritt ist im Interesse der Kontensicherheit und im Einklang mit den Sicherheitsanforderungen der Isle of Man.

Nach der Vorlage gültiger ID-Dokumente wird der volle Zugang zum Konto zum Konto ermöglicht. Dieser gilt bis zum Re-Launch von Full Tilt Poker. Sobald die Test- und Re-Launch Phase abgeschlossen ist, werden dir alle Funktionen, inklusive Poker Games und Cash Out, wie gewohnt zur Verfügung stehen.

Der für die Verarbeitung der Dokumente zuständige Support scheint zuverlässig zu funktionieren, was das Antwortschreiben an einen User beweist. In der Mail heißt es:

Danke für die Zusendung der verlangten Dokumente. Wir bestätigen hiermit, dass du bis zum Re-Launch am 6. November vollen Zugang zu deinem Full Tilt-Konto hast.

Wir bedanken uns für Verständnis und Kooperation in dieser Angelegenheit.

Beste Grüße,

Full Tilt Poker Support

Wie die Webseite außerdem berichtet, wird jedem Konto-Inhaber bei Full Tilt ernsthaft ans Herz gelegt die angeforderten Dokumente einzureichen. Diese sind notwendig, um nicht mit den Regularien der Isle of Man in Konflikt zu geraten. PokerStars muß nach einer Übereinkunft mit dem US Department of Justice dafür Sorge tragen, dass bis zum 6. November alle einstigen Non US-User Zugang zu ihren Spielerkonten erhalten.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben