Sam „tr1cky7“ Trickett machts jetzt auch online Big Style

In lediglich zwei Jahren hat Sam Trickett 16 Millionen Dollar in Live-Turnieren gewonnen. Dazu kommen unzählige Millionen aus den Super Cash Games in Macau. Und zum Unglück aller Online High Roller „terrorisiert“ er jetzt auch die virtuellen Tische. Am Mittwoch hat er mit nur lediglich 2.171 Händen einen Profit von 265.000 Dollar eingefahren und danach getwittert: „Das ist der profitabelste Online-Tag meines Lebens.“

Er hat seit Januar 2011 einen unfassbaren Lauf hingelegt. Und nachdem er live, sowohl die Super High Roller-Turniere, als auch die Super Cash Games gecrasht hat, macht sich Super Sam Trickett nun offenbar über die Online High Stakes her. Und die vergangenen drei Tage haben gezeigt: er ist auch auf diesem Terrain ein Crack. Lediglich 2.171 Hände spielte er an den $50/ $100, $100/ $200 and $200/ $400 PLO-Tischen unter seinem PokerStars-Nick „tr1cky7“ und war danach um satte 265.000 Dollar reicher. Das sind genau 122 Dollar Gewinn pro gespielter Hand. Via Twitter ließ Sam danach seine Follower wissen: „Best ever day online today!“.

Dabei scheute Trickett – was Wunder bei dieser Bankroll – auch die Konfrontation mit den Big Boys nicht. Im größten Pot der Session musste er zwar Jens „Jeans89“ Kyllönen den Vortritt lassen, aber die Action zeigt, dass Trickett auch online keine halben Sachen macht. 

Mit am Tisch: Ben „Ben86“ Tollerene, Guy „Zypherin“ Laliberte, „Patpatman“, „Il|1Il|1il|1“, Sam „tr1cky7“ Trickett und Jens „Jeans89“ Kyllönen. Gespielt wird 100/ 200 PLO. Trickett raist auf 800, hinter ihm sitzt Kyllönen, der hoch auf 2.940 geht , „Ben86“ und auch „Zypherin“ folden, aber „Patpatman“ macht 9.960 daraus. Auch „Il|1Il|1il|1“ geht aus dem Weg und Sam Trickett geht mit 33.000 nochmal mit einem mächtigen Satz drüber. Call von „Jeans89“ und Call auch von „Patpatman“. Der Flop zeigt 4c5dQc. Patpatman checkt und Trickett geht mit seinen restlichen 41.000 all in. Kyllönen macht den Call und „Patpatman“ hat noch 21.000 beizutragen. Turn zeigt die 3h und der River den Ks. Showdown:

Trickett: AcAh6dQs

Jwans89: 6h7s2h8s

Patpatman; Js7d8c9s

Man fragt sich, was Patpatman hier geritten hat überhaupt Preflop die 33.000 zu bezahlen und dann nach dem katastrophalen Flop auch noch die letzten 21.000 nachzuschieben. Kyllönen jedenfalls hat schon am Turn die Nuts und streicht 205.000 Dollar ein.

Der Finne hat damit mal wieder einen ausgezeichneten Monat erwischt und liegt im September mit 672.000 Dollar vorn. Ganz anders sieht es allerdings bei seinen skandinavischen Kollegen aus. Ganz verherrend sieht die Bilanz für Gus „broksi“ Hansen aus, der fast eine Million Dollar einbüßte und sich mit einem Jahresverlust von knapp $900k nun langsam aber sicher an die Top 5 der größten Jahres-Verlierer heranrobbt. Ebenfalls wieder richtig in den Brand gingen auch Ilari Sahamies und Viktor Blom. Vor allem Letzterer hat nun 2012 mehr als zwei Millionen Dollar verloren und jagt nun selbst den Super-Fish Guy „Zypherin“ Laliberte.

 Das sind die größten Gewinner im August:

„Odd_Oddsen“, $724.286

Jens „Jeans89“ Kyllönen, $672.824

Alexander „Kanu7“ Millar, $539.369

Vladimir „GVOZDIKA55“ Schemelev, $441.637

Alexandre „BiatchPeople“ Luneau, $311.894

Sam „tr1cky7“ Trickett, $275.994

 

Das sind die größten Verlierer im August:

Gus „Broksi“ Hansen, $971.431

Patpatman, $324.607

Ilari „Ilari FIN“ Sahamies, $305.743

„KPR16“, $283.581

Viktor „Isildur1“ Blom, $278.175

 

Das sind die größten Gewinner 2012:

Ben „Sauce123“ Sulsky, $2.952.730

Andrew „EireAbu“ Grimasson, $2.636.876

Jens „Jeans89“ Kyllönen, $2.271.220

Phil „MrSweets28“ Galfond, $1.898.550

Ilkka „bernard-bb“ Koskinen, $1.743.714

 

Das sind die größten Verlierer 2012:

Guy „Zypherin“ Laliberte, $-2.927.660

Viktor „Isildur1“ Blom, $-2.283.172

„Patpatman“, $-1.159.746

Benny „Toweliestar“ Spindler, $-1.096.765

„Il|1Il|1il|1“, $-897.382

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben