King’s Casino: XXXL October Poker Festival steht vor der Tür

Im Oktober sind die Temperaturen mittlerweile herbstlich und der ein oder andere eisige Wind weht einem ins Gesicht. Doch im King’s Casino wird es noch einmal richtig heiß – 3 Wochen Poker Non Stop! Vom 01. bis 22. Oktober werden im King’s über €500.000 garantiert. Das King’s XXXL October Poker Festival trumpft mit den besten Strukturen, den größten Teilnehmerfeldern und den höchsten Preisgeldgarantien. Wer hier nicht mitspielt, ist selbst schuld!

Poker wird im King’s Casino groß geschrieben. Das ist nichts Neues. Doch der Oktober im King’s hat es in sich. Beim XXXL Deepstack (01.10 – 09.10.), dem ersten Event des Festivals, werden für einen Buy In von €550 satte €200.000 Preisgelder garantiert. Dazu ist die Struktur des XXXL Deepstack die beste, die man bei Turnieren dieser Preisklasse antreffen kann. 

Gestartet wird mit 500 Big Blinds (50k Startstack). Das Event ist ein Drei-Tage-Event. An den Starttagen 1a, b und c werden 45 Minuten Level gespielt. Ab Tag Zwei und am Finaltag 60 Minuten Level. Die Blind-Sprünge sind extrem flach und in dieser Form nur bei internationalen Major Events auffindbar. Es sind zwei Re-entries möglich. Vorrausetzung ist das Ausscheiden oder die Chipaufgabe (Structure Sheet ist hier einsehbar).

Am 01., 03., 04. und 05.10. finden Live Satellites für das Main Event statt. Hier sind insgesamt 35 Seats garantiert. Natürlich warten auch zahlreiche Side Events. Ein Highlight bildet das XXXL Opening Event am 02. Oktober. Für €120 Startgeld wird ein Preispool von €20.000 garantiert. Es folgen ein Deepstack Turbo Event am 04.10., ein Bounty Event am 06.10. und ein NLHE Freeze-Out am 08. Oktober.

Nach dem XXXL Deepstack geht es weiter mit der fünften Ausgabe der DPT® – Deutsche Poker Tour und der GCOP II vol 5/6 October Festival. Diese Festivals werden im Laufe der Woche vorgestellt.

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen King’s Casino Homepage.

 [cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben