WPT Paris: Fabian Quoss gewinnt High Roller Event

Die WPT Grand Prix de Paris war wohl eine gute Turnierwoche für Fabian Quoss. Nach dem sechsten Platz im Main Event für $75.000 setzte er sich an die Tische des Highroller Events und gewann! 

Zugegeben, 12 Teilnehmer bei einem Turnier sind nicht gerade viel. Somit ist es eher ein gemütliches Sit’n’Go aber Sieg ist eben Sieg. Für €15.000 war man mit von der Partie und insgesamt wurde ein Preispool in Höhe von €172.800 gebildet.

3 Spieler sollten am Ende bezahlt werden und im Heads-Up trafen die beiden deutschsprachigen Highroller Quoss und Igor Kurganov aufeinander, wobei Quoss hier jubeln durfte. Kurganov darf sich immerhin über €51.840 freuen. Für Fabian Quoss gab es für den Titel zusätzliche €86.400. Rang 3 belegte der Franzose Angelo Besnainou. 

Payouts & Infos

Buy.In: €15.000
Teilnehmer: 12 
Preispool: €172.800 

1. Fabian Quoss – €86.400
2. Igor Kurganov – €51.840 
3. Angelo Besnainou – €34.560

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben