Montesino €100.000 Festival – Dragan Galic geht mit der Führung ins Finale


Der zweite Tag des €100.000 Festivals im Wiener Montesino ist vorbei. Aus dem €100.000 Festival wurde aufgrund der regen Spielerteilnahmen ein €128.850 Festival. 158 Spieler gingen gestern an den Start. Darunter auch Dragan Galic (Foto), welcher aus dem Hinterhalt die Führung an sich reissen konnte. 18 Spieler werden heute im Finale richtig Gas geben. Immerhin geht es um das Preisgeld von €27.280.

Schlag auf Schlag ging es gestern am zweiten Tag des €100.000 Festivals im Montesino zur Sache. Als Chipleader startete der Ungar Levente Galai ins Rennen. Doch dieser konnte sich nicht bis ins Finale durchsetzen. Um einiges besser lief es für den deutsch-kroatischen Dragan Galic. Mit nur 63.000 an Chips fegte er wie ein Wirbelwind über die Tische und schaffte es damit, innerhalb der sieben gespielten Stunden, aus dem unteren Drittel des Chipcounts bis ganz an die Spitze. Einen Stack von 1.522.000 durfte er letztendlich eintüten.

Weiter geht es heute um 14:00 Uhr im Blindlevel 20, Blinds 12.000/24.000 Ante 3.000. Die verbliebenen 18 Finalisten haben bereits ein Preisgeld von mindestens €990 sicher. Auf den Gewinner wartet die Siegprämie von €27.280.

Weitere Infos erhaltet ihr auf der Homepage des Montesinos.

Die Chipcounts am Finaltag:

PlatzNameLandChipcountT/S
1GalicDraganGER1.522.00034/3
2RaqiBashkimAUT1.443.00034/6
3JanoscakJaroslavSVK1.436.00037/1
4ZijlstraStafenAUT1.306.00037/3
5MacakStefanSVK1.225.00034/2
6TrojerLukasAUT1.209.00034/5
7SchlepsFlorianAUT1.189.00037/6
8EckerChristianAUT1.175.00034/8
9ReiberDavidGER1.097.00037/2
10GerthoferRobertSVK900.00037/5
11SchafferFelixAUT814.00037/7
12PajakTomaszPOL804.00034/1
13GrabenschweigerSimonGER689.00037/4
14OfenböckThomasAUT648.00034/4
15CsangoMichaelAUT608.00034/7
16KaracJossefHUN502.00034/9
17HousepyanHendrikAUT387.00037/8
18MüllerPeterAUT199.00037/9

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben