WSOP-E #4: Phil Hellmuth führt beim Shootout

Ein langer Tag ging gestern beim vierten Bracelet-Event bei der WSOP-E in Cannes zu Ende. 141 Spieler registrierten sich und zahlten das Buy-In in Höhe von €3.250. Am Ende überlebten 20 Spieler den Tag, die nun €5.428 sicher haben. Phil Hellmuth fürht das Feld an und Dominik Nitsche ist noch mit von der Partie. 

Aufgrund der bisher eher schwachen Teilnehmerzahlen bei der WSOP-E reagierte man bei diesem Event, dass ursprünglich auf 3 Tage ausgelegt war. Nun wird es bereits heute an Tag 2 zu Ende gespielt. Alle Spieler starten heute mit ca. gleich vielen Chips bis auf Phil Hellmuth. Dieser hatte einen Spieler mehr am Tisch und darf mit 71.775 starten. Alle anderen haben einen Stack von ca. 63.000. 

Und das Line-up der verbliebenen Spieler kann sich mehr als sehen lassen. Denn nicht nur Dominik Nitsche taucht als bekannte Person auf. So werden wir unter anderem noch Matt Stout, Chance Kornuth, Dan O’Brien, Daniel Negreanu, John Monnette, Faraz Jaka, Mohsin Charania und Oleksii Kovalchuk wieder sehen. 

Aus deutschsprachiger Sicht nahmen noch David Deutsch, Manig Löser und PartyPoker Pro Marvin Rettenmaier teil, qualifizierten sich allerdings nicht für die nächste Runde. Nitsche hatte mit Jonathan Duhamel, Dario Alioto und Alain Roi einen starken Tisch erwischt. Doch am Ende setzte er sich durch. 

Chipcounts Tag 2

Phil Hellmuth71,775
John Duthie63,825
Brian Park63,750
Matt Stout63,750
Chance Kornuth63,700
Dan O’Brien63,650
Daniel Negreanu63,600
John Monnette63,600
Adrien Allain63,575
Dominik Nitsche63,550
Valentin Messina63,525
Paul Guichard63,525
Faraz Jaka63,525
Michael Ferrell63,375
Oleksii Kovalchuk63,375
Giovanni Rosadoni63,300
Mohsin Charania63,000
Philippe Boucher62,975
Roman Romanovskyi62,850

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben