Adelson attackiert Obama !

 

Der Casinomogul Sheldon Adelson (viele Infos zu seiner Person via Suchfunktion hier auf hgp) hat im US-Wahlkampf für einiges Aufsehen gesorgt. Insgesamt hat Adelson, Besitzer des Las Vegas Sands Konzerns, den Republikanern 100 Millionen US Dollar an Wahlkampfspenden versprochen – bisher hat er 70 Millionen davon zur Verfügung gestellt. Nun behauptet er, dass sein Engagement für die konservativen Republikaner ihn und sein Unternehmen ins Visier der Obama Administration gebracht hat. Er unterstellt, dass die Ermittlung wegen Bestechungsvorwürfen gegen seine Firma politisch motiviert sind. Bei einem Sieg Obamas 2012 würde mit weiteren Repressalien politischer Gegner des ersten farbigen Präsidenten zu rechnen sein. Die amerikanische SEC, die amerikanische Börsenaufsicht, ermittelt seit 2011 gegen Las Vegas Sands.

[cbanner#10]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben