WSOPE#6: Das Omaha-Bracelet geht nach Portugal

Wie bereits auf Hochgepokert.com berichtet, war es Andrew Lichtenberger der als Chipleader an den Finaltable des WSOP-E Events No.6, ein 6-max Omaha Turnier mit einem Buyin von 1750 Euro, ging. Doch der Auftritt von Andrew Lichtenberger sollte ein frühes Ende finden. Shortstack Kalenius konnte bereits in den ersten Händen gegen Lichtenberger aufdoppeln und diesem damit ca. 25% seiner Chips abnehmen.

Es war ein kurzer Gastspiel für Andrew Lichtenberger. Bereits nach einer knappen Stunde musste er sich auf Platz Fünf geschlagen geben. Das Preisgeld von 18463 Euro wird da wohl auch nicht als richtig großes Trostpflaster dienen. Immerhin hat Andrew Lichtenberger in seiner Karriere schon mehr als 2,7 Mio. US-Dollar in Live-Turnieren gewonnen.

Damit konnte die große Santos – Show beginnen. Mit Assen double-suited verwies er den Finnen Aku Joentausta auf den dritten Platz. Im Headsup sah er sich, mit Ana Marquez aus Spanien, einer Frau gegenüber. Ana ging short in das Headsup und suchte nach einer schnellen Entscheidung. Nach gerade mal 13 Minuten war das Headsup Geschichte und die Sensation war perfekt: Francisco Da Costa Santos holt das erste goldene Bracelet für Portugal und ein riesiger Achtungserfolg für Ana Marquez. Ist Omaha eigentlich eher eine Männerdomäne.

Payouts Final Table WSOP-E Event 6: Omaha 6-max 1750 €:

PlatzNameNationPreisgeld
1Francisco Da Costa SantosPortugal83.275,00 €
2Ana MarquezSpanien51.443,00 €
3Aku JoentaustaFinnland36.351,00 €
4Petteri KaleniusFinnland25.831,00 €
5Andrew LichtenbergerUSA18.463,00 €
6Nikolay VolperUSA13.273,00 €

[cbanner#9]

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben