Amaya kauft Ongame für €25 Millionen

Wie bereits letzte Woche berichtet, stand der Übernahme Deal von Ongame durch die Amaya Gaming Group kurz bevor. Heute hat die Nachrichtenagentur Reuters die offizielle Bestätigung. Amaya kauft das gesamte Ongame Netzwerk für 25 Millionen Euro.

Für Branchen Insider war es nur eine Frage der Zeit, bis sich bwin.party von seinem eigenen Poker Netzwerk trennen würde. Nach anfänglich guten Verhandlungen mit Zynga und Shuffelmaster, konnte aber mit keinen der beiden Unternehmen ein Übernahmedeal vereinbart werden. Nun wurde vor einigen Wochen das kanadische Unternehmen Amaya Gaming Group als möglicher Käufer medial ins Spiel gebracht. Und tatsächlich heute am 01.Oktober ist der Deal perfekt. Wobei perfekt eher das falsche Adjektiv sein dürfte, denn 2005 kauft bwin das schwedische Poker Netzwerk für unglaubliche 474 Million Euro. Heute gab es nur etwas mehr als 5% von dem damaligen Kaufpreis.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben