WSOP-E # Main Event Tag 3: Tobias Reinkemeier busto

Heute um 12 Uhr startete der dritte Tag des 10450 € Main Events der WSOP Europe in Cannes. Mit Phillip Gruissem und Tobias Reinkemeier waren noch zwei Deutsche unter den verbliebenen 77 Spielern.

Gut zweieinhalb Stunden sind nun gespielt und leider gibt es aus deutscher Sicht einen Rückschlag zu vermelden: Tobias Reinkemeier ist vor knappen zehn Minuten gebustet. Shortstack setzt er Preflop auf As7s und erhielt einen Call von Sebastien Guinand, der mit AdKd die klar dominierende Hand hielt. Das Board lief mit 6hAcJsJd4d aus und brachte leider keine Überraschung. 

Derzeit befinden sich noch 60 Leute im Turnier und wir nähern uns rasant der Bubble. Es gibt allerdings auch etwas Erfreuliches aus deutscher Sicht: Phillip Gruissem befindet sich derzeit mit 315000 Chips auf Platz 10 im Chipcount. 

Der Chipleader von Tag 2, Sergii Baranov, musste einige Chips lassen und ist auf 470000 zurückgefallen. Platz 1 im Count musste er an einen Franzosen abgeben. Axel Pergolizzi aus Frankreich hält derzeit 529000 Chips. Der Franzose ist ein unbeschriebenes Blatt mit bisher keinem einzigen Hendonmob – Eintrag. Unter den letzten 60 Spielern befinden sich noch 21 Franzosen. Damit stellt Frankreich allerdings nicht die stärkste Nation, da die USA noch mit 24 Spielern im Rennen. Darunter befinden sich auch die Bignames mit Justin Bonomo, Eugene Katchalov, Andy Frankenberger, David Benyamine, Jason Mercier und natürlich der Überflieger Phil Hellmuth. Frankreich hat da nur mit Bertrand Grosspellier gegenzuhalten. Dieser befindet sich allerdings mit 380000 Chips auf einer aussichtsreichen sechsten Position. Für Kanada hält Daniel Negreanu weiter die Fahne hoch.

Bei der US-amerikanischen Stardichte wagt sich Hochgepokert.com mal ein Statement abzugeben, dass das europäische Bracelet wohl über den großen See wandern wird.Wir hoffen aber natürlich, dass Phillip Gruissem allen einen Haken schlägt. Go Phillip go!!!! Ganz Pokerdeutschland drückt Dir die Daumen.

[cbanner#12]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben