Sam Trickett im Streit mit 2+2 Usern

Der britische Super Highroller Sam Trickett legt sich mit den 2+2 Usern an. In seinen Augen haben diese kein „echtes Leben“. Die Antwort der User lies natürlich nicht lange auf sich warten. 

Im Interview mit dem WPT-Magazin antwortete Sam Trickett auf die Frage, ob er sich denn (abgesehen von Twitter und facebook) in den verschiedensten Foren über die Poker-Welt informiert, mit klaren Worten: „Dazu habe ich keine Zeit. Ich habe auch wirklich kein Interesse daran, was 2+2 zu sagen hat. Es ist schon etwas her, aber vor einiger Zeit haben sie dort meine Freundin (Anm. der Redaktion: Natasha Sandhu, Foto) sehr verärgert. Das ist einfach erbärmlich. Das sind wirklich traurige Personen, die ihren Tag damit verbringen, Photoshop-Bilder zu kreieren. Da denkst du dir doch: „Was zum Teufel machen die mit ihrem Leben? Zuhause im Bett sitzen? Get a Life!““

Klar, dass einige 2+2 Leser das anders sehen. Schnell wurde ein „Sam Trickett slams 2+2 photoshoppers“ Thread aufgemacht. Dort gibt es allerdings auch User, die sich auf die Seite von Trickett stellen. 

Hier einige Impressionen der „2+2 photoshoppers„:

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben