EPT Sanremo Live Updates: Tag 2

Tag 2 des Main Events der European Poker Tour Sanremo ist gestartet. Das Hochgepokert Team ist live vor Ort und wird euch mit regelmäßigen Updates auf dem Laufenden halten. Unser Fokus liegt dabei auf den deutschsprachigen Spielern aber natürlich haben wir auch die internationalen Stars der Szene im Blick.

Update 00:10 Uhr: Tag 2 ist beendet

Kurz nach Mitternacht ist auch Tag 2 des EPT Main Events beendet. 152 Spieler sind noch im Rennen für Tag 3 und kämpfen Montag ab 14:00 Uhr um den Titel und den Preispool von über 3 Millionen Euro. Sehr gut abgeschlossen haben den Tag Sebastian Störmer mit 283.400, Ismael Bojang mit 268,200, Torsten Brinkmann mit 263.000, Roland Bachmann mit 196.900 und Artur Koren mit 195.100 in Chips.

Update 23:35 Uhr: Ole raus, Ismael oben auf

Ole Schemion, der zwischenzeitlich zu den absoluten Bigstacks gehörte ist ausgeschieden. Mit Pocket Jacks verlor er einen Coinflip gegen Ass König und musste sich aus dem Main Event verabschieden. Für Ismael Bojang hingegen sieht es kurz vor Ende Des Tages hingegen sehr gut aus. Mit Königen floppte er Quads und konnte einen Spieler aus dem Turnier nehmen. Er ist nun bei 230.000 in Chips.

Update 23:20 Uhr: Pius verblufft sich

Nachdem es den ganzen Tag für Pius Heinz extrem gut lief, hat er kurz vor Ende des Tages mit einem Bluff fast all seine Chips verblasen. Wir konnten die Action ab dem 9dTc7h-Flop verfolgen. Zu diesem Zeitpunkt lagen bereits 40.000 Chips im Pot und der Gegner von Pius checkte. Daraufhin setzte Pius klein an und sein Gegner callte. Auf dem Turn kam die 6c und Pius setzte erneut, was wiederum gecallt wurde. Die 4d auf dem River sorgte dafür, dass wieder zu Pius gecheckt wurde woraufhin Pius All-in pushte. Nach sehr langer Bedenkzeit bekam Pius den Call für die letzten 89.100 seines Gegners. Dieser zeigte AsAd und gewann den Monsterpott gegen den Bluff von Pius mit KhJh. Der Weltmeister ist damit runter auf 60.000.

Update 22:15 Uhr: Drei weitere Deutsche ausgeschieden

Kurz vor Ende des Tages mussten drei weitere deutschsprachige Spieler ihre Plätze verlassen. Wojtiech Barzantny konnte mit Ass König nicht gegen Pocket Tens gewinnen und schied im letzten Level des Tages aus. Ungefähr zur gleichen Zeit erwischte es auch Hauke Heseding und Walter Linner. Doch für einige andere deutsche Spieler sieht es immernoch gut aus:

Alexander Kell – 240.000
Ismael Bojang – 210.000
Torsten Brinkmann – 150.000
Oliver Weis – 130.000
Mathias Weiss – 110.000
Manig Loeser – 75.000
Sebastian Gohr – 55.000
Roland Bachmann – 55.000
Ole Schemion – 70.000

Update 21:20 Uhr: Pius marschiert weiter

Auch nach der Dinnerbreak geht es für Pius Heinz extrem gut weiter. Erneut konnte er einen Spieler vom Tisch nehmen und mittlerweile hat er fast 300.000 in Chips. Vor einiger Zeit raiste er vom Cut-off, der Big Blind erhöhte und Pius machte den Call. Der Flop kam runter mit 2d4d5c. Der Big Blind spielte an, Pius raiste und callte dann auch das All-in für circa 30.000. Pius hielt mit 5d6d wieder einen sehr schönen Draw und zusätzlich hatte er ein Paar Fünfen. Somit war er gegen AhKh bereits vorne. Turn und River brachten keine Hilfe für seinen Gegner und so ging auch dieser Pott an den Weltmeister von 2011.

Update 19:45 Uhr: Thomas Mühlöcker ausgeschieden


Die letzten Level liefen extrem unglücklich für den Österreicher. Zuerst verlor er einen Coinflip mit Ass König gegen zwei Damen des Gegners. Kurz darauf hatte er selbst die Ladys auf der Hand, eröffnete und bekam einen Call aus mittlerer Position. Das Board zeigte 7s4c9h2s2d , Thomas feuerte auf allen Streets und war All-in auf dem River. Sein Gegner callte alle Einsätze gewann mit 9d9s und dem gefloppten Drilling.

Bei anderen deutschsprachigen Spielern sieht es hingegen gut aus.

Ole Schemion – 105.000
Ismael Bojang – 130.000
Alexander Kell – 190.000

 

Zurzeit ist Dinnerbreak. In 30 Minuten geht es weiter.

Update 19:00 Uhr: Pius weiter auf Erfolgskurs, 2 Deutsche sind raus

Für Pius Heinz geht es wie bisher sehr erfolgreich weiter an Tag 2 im Casino Sanremo. Immer wieder ist er in Potts verwickelt, trifft gut und bekommt häufig Auszahlung. So zum Beispiel vor einigen Minuten, mit einem geriverten Flush gegen einen Drilling. Pius raiste aus erster Position, der Big Blind callte und auf dem Flop von AcQcAd checkten beide Spieler. Auf dem Turn kam die 4h, Pius setzte und der Big Blind callte. Nach der 6c auf dem River setzte Pius groß an und sein Gegner callte erneut. Pius drehte Kc3c um und gewann die Hand mit einem Flush gegen den gefloppten Drilling seines Gegners.

Mit 210.000 in Chips führt Pius nun das deutschsprachige Feld an. Dahinter sind Thomas Beer mit 210.000, Ole Schemion mit 190.000 und Alexander kell mit 110.000. Für 2 andere deutsche Spieler ist die EPT an Tag 2 leider beendet: Julian Stuer und Erik Scheidt sind ausgeschieden.

Update 18:25 Uhr: Bigstacks

Hier ein kurzer Blick auf die Führenden in Chips:


Lorenzo Sabato – 325.000
Matthew Salsberg – 285.000
Alberto Musini – 250.000
Erion Islamay – 235.000
Kyle Julius – 230.000
Laurento Polito – 215.000
Michael Ferrell – 210.000
Szabolcs Mayer – 210.000
David Vamplew – 205.000
Jason Tompkins – 205.000
Morten Mortensen – 205.000

Auch für die Deutschen sieht es gut aus. An der Spitze der deutschsprachigen Spieler ist Ole Schemion mit 190.000 in Chips.

 

Update 17:00 Uhr: Rückschlag für Manig, großer Pott für Pius

Für den deutschen Profi Manig Löser lief es vor einigen Minuten sehr undglücklich. Er verlor einen riesen Pott als er Pocket Jacks hielt und es zu einem Preflop All-in gegen Kings kam. Im Pott waren 100.000 Chips. Manig bleiben knapp 50.000 in Chips. Für unseren Weltmeister Pius Heinz läuft es dagegen weiterhin sehr gut. Zuletzt strich er einen sehr schönen Pott ein, mit einer gefloppten Straight gegen Top Pair Top Kicker. Er hat jetzt einen Bigstack von 150.000 in Chips.

Update 16:30 Uhr: Alexander Glatt verdoppelt


Aus mittlerer Position kam ein Raise, welches Alex vom Button reraiste. Daraufhin machte der Big Blind die 4-Bet und der Original Raiser legte seine Karten weg. Alex konterte daraufhin mit einem All-in für insgesamt 39.000 Chips und der Big Blind callte. Alex zeigte AsKs und trat gegen KcJc an. Das Board brachte Qc3s6c5sAh, Alex konnte verdoppeln und ist mit 90.000 in Chips jetzt gut dabei.

 

 

Update 16:00 Uhr: Gregor Derkowski busto

Für einen weiteren Deutschen ist das Main Event beendet. Zunächst sah es für Gregor Derkowski sehr gut aus an Tag 2, denn er war mit 77.000 in Chips in den Tag gestartet. Doch dann musste er einiges an Chips einbüßen, nachdem er Pocket Kings auf einem gefährlichen Board gegen ein Check-Raise auf dem River folden musste. Mit 25.000 left kam es dann einige Zeit später zum All-in und er verlor den Coinflip mit Ass König gegen Pocket Eights.

Update 15:30 Uhr: Pius wieder auf dem Vormarsch


Nachdem es für unseren Weltmeister zunächst im Chipcount etwas bergab ging, konnte er nun wieder einen schönen Pott einstreichen. Pius raiste aus früherPosition, der Cut-off und der Small Blind callten den Einsatz und der Flop kam runter mit Ad2d3h. Pius setzte seine Contibet, der Spieler dahinter callte, woraufhin der Small Blind check-raiste. Als Antwort darauf ging Pius All-in für rund 40.000 Chips und der Small Blind callte. Pius hielt 5d6d für einen sehr starken Combodraw und spielte gegen das Two Pair des Small Blinds mit As3s.

Die Qc am Turn änderte noch nichts, doch auf dem River kam die 7d zum Flush für Pius Heinz.

Update 15:15 Uhr: Natalie ist raus


Auch für Natalie Hof ist das Main Event bereits kurz nach dem Start von Tag 2 Geschichte. Nachdem sie mit einem sehr kleinen Stack von lediglich 5 Big Blinds in den Tag gestartet war und zunächst noch einmal aufdoppeln konnte, investierte sie anschließend ihre letzten Chis mit Ac7c und lief gegen QhQs.

Leider war das Glück im Showdown nicht auf ihrer Seite und somit ist sie ausgeschieden.

 

 

Update 14:30 Uhr: Erster deutscher Bustout


Gerade einmal eine halbe Stunde ist gespielt an Tag 2 und für den ersten Deutschen ist der Traum vom EPT Titel bereits zu Ende. Mario Puccini hat es erwischt, als er mit Kings gegen Aces lief, das Board ihm keine Hilfe brachte und er ausschied.

Innerhalb der ersten Minuten im Casino Sanremo sind bereits 20 Spieler ausgeschieden. Darunter Melanie Weisner, Elio Fox, Paul Testud, Steve O’Dwyer, Barny Boatman und Team PokerStars Pro Johnny Lodden. Es geht also gleich richtig zur Sache und wir sind gesapnnt was der Tag noch so bringt.

Update 14:05 Uhr: Cards in the air!


Mit der schon gewohnten 5-minütigen Verspätung ist Tag 2 beim EPT Main Event in Sanremo gestartet. 430 Pokerspieler sind noch im Rennen um den Titel und €800.000 Prämie.

Als bester Deutscher startet Sebastian Störmer in den Tag. Mit 164.200 in Chips liegt er derzeit auf Rang drei hinter Sam Trickett und Alex Roumeliotis. Natalie Hof, die mit einem extrem kleinen Stack in den Tag gestartet ist, konnte gleich zu Beginn verdoppeln und liegt jetzt wieder bei circa 12.000 in Chips bei Blinds von 400/800 und 100 Ante.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben