EPT Sanremo Main Event: Bojang am Final Table

Tag 5 des €5.300 EPT Main Events in Sanremo ist zu Ende. Am heutigen Tag wurde bis zum Final Table runtergespielt. Zu Beginn waren noch 24 Spieler im Rennen um den Titel und die 800.000 Euro für den Sieg und am Ende des Tages hatte es tatsächlich ein Deutscher an den Final Table geschafft: Der Hamburger Ismael Bojang startet Donnerstag um 15:00 Uhr als sechster in Chips mit 1.755.000 in den Finaltag.

Um 14:00 Uhr war es Heute soweit. Die letzten 24 Spieler im Main Event der EPT Sanremo hatten im großen Theatersaal des Casinos platzgenommen, um den Final Table zu ermitteln. Mit dem in Paderborn lebenden Kosovo Albaner Negjdet Avdylaj sowie Ismael Bojang aus Hamburg waren auch noch zwei deutschsprachige Spieler im Kampf um den Titel mit dabei. Für den Paderborner sollte es am Ende nicht ganz reichen. Negjdet belegte am Ende Rang 19 für ein Presigeld von 23.000 Euro.


Für Ismael lief es dagegen besser. Zwar war er lediglich mit einem kleinen Stack von 25 Big Blinds in den Tag gestartet, jedoch blieb er geduldig, fand die richtigen Spots und gewann in den wichtigen Momenten. In der entscheidenden Phase kurz vorm Erreichen des Final Tables war dann auch noch das Kartenglück auf seiner Seite. Kurz vor der letzten Pause des Tages bekam Isi innerhalb weniger Hände drei Mal Pocket Aces gedealt. Beim ersten Mal raiste er vor dem Flop, bekam die 3-Bet rein und stellte eine Falle indem er nur bezahlte. Mit dem Check-Raise auf einem ungefährlichen Flop konnte er einen schönen Pott einstreichen. Anschließend bekam er wieder die „Pocket Rockets“, konnte einen kleinen Pott mitnehmen, um danach mit AdAc den Rumänen Iulian Ruxandescu mit KsQs aus dem Turnier zu nehmen.

Um 21:30 Uhr war es dann soweit. Amerigo Santoro schied auf Rang 9 für ein Presigeld von 50.000 Euro aus und somit war der 8-ter Final Table in Sanremo erreicht. Wir drücken Ismael bei seinem ersten EPT Finaltisch die Daumen und werden euch wie gewohnt mit Updates, Fotos und Videos auf dem Laufenden halten.

 

Zum Abschluss haben wir noch die Chipcounts und Payouts für euch zusammengestellt:


Jason Lavallee (Kanada) – 5.454.000

Ludovic Lacay (Frankreich) – 5.360.000

Jason Tompkins (Irland) – 3.605.000

Angelo Recchia (Italien) – 2.845.000

Adrian Piasecki (Polen) – 2.400.500

Ismael Bojang (Deutschland) – 1.755.000

Micah Raskin (USA) – 1.550.000

Artem Litvinov (Russland) – 800.000

 


Payouts:

1 – € 800.000

2 – € 483.000

3 – € 283.000

4 – € 225.000

5 – € 171.000

6 – € 132.000

7 – € 96.000

8 – € 65.450

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben